Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

So bleiben Arbeitnehmer bei Hitze produktiv

Badesee statt Büro: Das wünscht sich fast jeder Berufstätige, wenn die Temperaturen draußen über 30 Grad klettern. Macht die Arbeit sonst Spaß, wird sie dann schnell zur Plackerei.
Ist es im Büro brütend heiß, sinkt die Konzentration. Mit einigen Tricks können Arbeitnehmer die Hitze besser ertragen.

Ist es im Büro brütend heiß, sinkt die Konzentration. Mit einigen Tricks können Arbeitnehmer die Hitze besser ertragen.

© Peter Steffen

Berlin. Wie trotz heißem Wetter produktiv bleiben?

Wenn das Büro zum Treibhaus wird, sinkt mit jedem zusätzlichem Grad auf dem Thermometer meist die Konzentration im Job. Doch Arbeitnehmer können etwas gegen die lähmende Hitze tun. Jörg Feldmann, Sprecher der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Baua), gibt sechs

Tipps:

 

 

Leicht ernähren: Um Currywurst und fettige Pommes sollten Berufstätige in der Mittagspause im Hochsommer einen Bogen machen. "Was bei schwerer Verdauung an Blut gebraucht wird, das fehlt dem Gehirn", erklärt Feldmann. Stattdessen empfiehlt er leichte Kost in kleinen Portionen. Statt eines schweren Mittagessens, besser einmal häufiger zu Obst greifen.

 

 

Luftig kleiden: Bikinis und Bermudas sind in den meisten Büros ein absolutes Tabu. Einige Firmen lockern bei starker Hitze aber die Krawattenordnung und die Jackettpflicht. Im Zweifel sprechen Beschäftigte die Kleiderordnung besser mit dem Chef ab. Gut ist, helle statt dunkler Kleidung zu tragen. Helle T-Shirts und Hosen reflektieren die Sonne besser.

 

 

Am Wasserhahn abkühlen: Wer Unterarme, Hände und Nacken mit kaltem Wasser benetzt, bringt seinen Kreislauf schnell wieder in Schwung. Durch die Feuchtigkeit auf der Haut entsteht Verdunstungskälte wie beim Schwitzen.

 

 

Nachtkühle nutzen: Gut ist, wenn Berufstätige über Nacht oder am frühen Morgen die Fenster aufmachen und kühle Luft durch das Büro ziehen lassen. Dann sollten sie die Fenster schließen, bevor es am Vormittag wieder warm wird.

 

 

Kurze Pausen: Schon ein paar ruhige Minuten in kühlen Ecken steuern der Belastung entgegen. "Es nutzt ja gar nichts, wenn man sich sonst nicht konzentrieren kann", sagt Feldmann. Pausen sollten stets mit dem Vorgesetzten abgesprochen werden. Falls erlaubt, hilft manchen Arbeitnehmern auch ein kurzes Mittagsschläfchen.

 

 

Wärmequellen abschalten: Lampen, Computer, Drucker und Kopierer geben Wärme ab und treiben die Temperaturen im Büro noch weiter nach oben. Elektrische Geräte sind besser nur in Betrieb, wenn sie auch gebraucht werden.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeit – So bleiben Arbeitnehmer bei Hitze produktiv – op-marburg.de