Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

Rückzug und zynische Kommentare deuten auf Burn-out hin

Mitarbeiter gehen nicht mehr mit in die Pause und äußern sich häufig zynisch oder abfällig: Beobachten Kollegen oder Vorgesetzte dieses Verhalten bei anderen, sollten sie aufmerksam werden.
Mitarbeiter, die sich von den Kollegen zurückziehen und durch zynische Kommentare auffallen, stehen womöglich vor einem Burn-out.

Mitarbeiter, die sich von den Kollegen zurückziehen und durch zynische Kommentare auffallen, stehen womöglich vor einem Burn-out.

© Patrick Pleul

Berlin. Möglicherweise sind das die ersten Anzeichen für einen Burn-out, sagt Anette Wahl-Wachendorf vom Verband der Betriebs- und Werksärzte. Betroffene selbst bemerken die Überlastung häufig erst dann, wenn sie bereits sehr erschöpft sind und ihre Leistungen schlechter werden. Davor ist vor allem das Umfeld gefragt.

Kollegen können zum Beispiel den Mitarbeiter zur Seite nehmen und sagen: "Mir fällt auf, dass du gar nicht mehr mit uns kommst. Glaubst du nicht, dass du dir zu viel zumutest?" Im besten Fall bringt das den Betroffenen dazu, sein Verhalten zu reflektieren.

Vor allem ist jedoch der Vorgesetzte gefragt. Zu seinen Aufgaben gehöre es, kritisches Arbeitsverhalten von Mitarbeitern zu korrigieren. Fällt einer Führungsposition auf, dass Kollegen deutlich länger arbeiten als andere oder etwa noch spät nachts E-Mails schicken, suchen sie am besten das Gespräch. Im Zweifel müssen sie mit ihnen die Arbeitswoche durchgehen und gemeinsam analysieren, warum sie so lange arbeiten.

Möglicherweise hat der Betroffene einfach deutlich mehr Aufgaben als weniger belastbare Kollegen. Ein Gespräch zu führen, liegt auch im Interesse der Vorgesetzten: Haben Mitarbeiter erst einmal einen Burn-out, fallen sie häufig sehr lange aus.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeit – Rückzug und zynische Kommentare deuten auf Burn-out hin – op-marburg.de