Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

Kündigung: Einlösen von gefälschten Pfandbons

Eine Verkäuferin zieht dieselbe Pfandflasche immer wieder über das Band und kassiert das Geld. Grund genug für eine fristlose Kündigung, das hat ein Gericht entschieden.
Tricksen beim Pfandgeld kann zu einer fristlosen Kündigung führen.

Tricksen beim Pfandgeld kann zu einer fristlosen Kündigung führen.

© Daniel Bockwoldt

Düsseldorf. Mitarbeitern droht die fristlose Kündigung, wenn sie einen Pfandbon fälschen und ihn anschließend einlösen. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin. Er bezieht sich auf eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf (Az.: 7 Sa 1078/14).

Das gilt auch dann, wenn der Betrag, den jemand dadurch erwirtschaftet, sehr geringfügig ist. In dem verhandelten Fall war eine Frau als stellvertretende Filialleiterin eines Discounters beschäftigt. Als sich die Inventurverluste massiv häuften, entschied sich der Arbeitgeber für eine verdeckte Videoüberwachung. Der Betriebsrat hatte dieser Überwachung zugestimmt. Als Zufallsfund wurde dabei aufgezeichnet, wie die Frau eine Pfandflasche der Filiale mehrfach einscannte, ohne tatsächlich Pfandflaschen abzugeben. Den Betrag von 3,25 Euro steckte sie ein.

Ihre Klage gegen die fristlose Kündigung war erfolglos. Nach Auffassung des Gerichts lag ein Vertrauensbruch vor. Dieser sei so gravierend, dass der Frau auch nach jahrelanger Tätigkeit fristlos gekündigt werden dürfe – trotz des geringen Wertes des gefälschten Pfandbons. Die Frau habe als Kassiererin gearbeitet und müsse in dieser Funktion die Vermögensinteressen des Arbeitgebers wahren.

 

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeit – Kündigung: Einlösen von gefälschten Pfandbons – op-marburg.de