Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

Keine Zeit verschwenden: Morgens das Wichtigste erledigen

Morgens als Erstes die E-Mails zu checken, ist in der Regel keine gute Idee. Besser ist es, sich gleich auf die wichtigste Aufgabe des Tages zu stürzen. Das rät der Zeitmanagement-Experte Prof. Lothar Seiwert.
Wer seinen Tag im Büro beginnt, sollte sich als erstes die wichtigsten Aufgaben vornehmen. So wird der Stress kurz vor Feierabend verhindert.

Wer seinen Tag im Büro beginnt, sollte sich als erstes die wichtigsten Aufgaben vornehmen. So wird der Stress kurz vor Feierabend verhindert.

© Daniel Naupold

Heidelberg. Denn in dieser Zeit ist man am produktivsten.

Diese Regel sollten Beschäftigte nur außer Acht lassen, wenn sie in Berufen tätig sind, in denen sie mit Arbeitsbeginn zwingend ihr elektronisches Postfach abarbeiten müssen. Das Problem ist, dass Mitarbeiter auf die E-Mails reagieren und so die eigentlich wichtigen Aufgaben aus dem Blick verlieren.

Ebenfalls keine gute Idee: Morgens mit der Aufgabe anfangen, die zuerst anfällt. Die ist zwar häufig dringend, aber nicht wichtig. Die wichtigen Aufgaben bleiben dagegen erst einmal liegen. Prof. Seiwert rät deshalb, sich am Vortag bereits eine To-do-Liste zu schreiben. Am besten machen Beschäftigte das immer als Ausklang des Tages. Dann können sie in der Früh sofort loslegen. Er findet es auch besser, die To-do-Liste bereits am Abend zu machen und nicht erst in der Früh. Das habe den Vorteil, dass Mitarbeiter sich über Nacht schon einmal unterbewusst darauf einstellen, was ansteht.

Am Arbeitstag selbst hilft es, ähnliche Aufgaben in Blöcken abzuarbeiten. Berufstätige können zum Beispiel Telefonate zu einem Block zusammenfassen oder E-Mails. Das hat den Vorteil, dass sie dadurch häufig schneller werden. Man fasst sich in einem Gespräch deutlich kürzer, wenn man auf dem Zettel hat, dass im Anschluss noch zwei weitere Telefonate anstehen. Das Gleiche gilt mit E-Mails: Wer noch fünf weitere vor sich hat, hält sich meist mit einer kürzer auf.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeit – Keine Zeit verschwenden: Morgens das Wichtigste erledigen – op-marburg.de