Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Bildung

Kein Schlüssel zur Welt - Massenphänomen Analphabetismus

Kein Ruhmesblatt für die "Bildungsrepublik": In Deutschland ist etwa jeder Siebte im Erwerbsalter "funktionaler Analphabet". Wer kaum oder gar nicht lesen und schreiben kann, hat es schwerer im Leben. Immer am 8. September rückt das Thema in den Fokus.
Obwohl sie zur Schule gegangen sind, können viele Erwachsene in Deutschland nicht lesen und schreiben. Mit Alphabetisierungskursen der Volkshochschulen holen sie Verpasstes nach.

Obwohl sie zur Schule gegangen sind, können viele Erwachsene in Deutschland nicht lesen und schreiben. Mit Alphabetisierungskursen der Volkshochschulen holen sie Verpasstes nach.

© Maja Hitij

Münster. Wer nicht gut lesen und schreiben kann, stößt an viele Grenzen. Bundesweit gibt es 7,5 Millionen "funktionale Analphabeten". Die Zahl ist über die Jahre nicht kleiner geworden, beklagt der Bundesverband Alphabetisierung.

Zum Weltalphabetisierungstag 2015 an diesem Dienstag (8. September) ruft der

Bundesverband Alphabetisierung zu Hilfe und Verständnis für Menschen mit Lese- und Schreibschwäche auf. Denn es handelt sich auch in Deutschland um ein Massenphänomen: Etwa 7,5 Millionen Erwachsene zwischen 18 und 64 Jahren gelten hierzulande als "funktionale Analphabeten" - das heißt, sie waren in der Schule, haben aber große Probleme mit dem Lesen und Schreiben.

"Der Welt-Alpha-Tag schafft Aufmerksamkeit und erreicht Betroffene", sagte der Sprecher des Bundesverbands Alphabetisierung und Grundbildung in Münster, Jan-Peter Kalisch. Der Anteil der Erwachsenen, die nicht flüssig lesen und schreiben können, hat sich nach Erkenntnis der Organisation über die Jahre nicht verringert. "Man muss davon ausgehen, dass es eher mehr werden", so Kalisch. Die Anforderungen der Gesellschaft, lesen und schreiben zu können, seien indes deutlich gestiegen. Auch gebe es immer weniger geeignete Berufe für funktionale Analphabeten.

Alphabetisierungskurse der Volkshochschulen werden vor allem von Menschen ab 40, 50 oder sogar 60 Jahren besucht. Betroffene versuchen meist, ihre Schwäche im Alltag zu verstecken. Probleme haben sie in vielen Situationen - unter anderem auf Ämtern, beim Lesen von Fahrplänen, Speisekarten und Straßenschildern oder beim Ausfüllen von Formularen. Kalisch beklagte, es fehle an geeignetem Unterrichtsmaterial. "Da sehen wir großen Nachholbedarf."

Gründe für ein Lese-Handicap bei Erwachsenen können fehlende Unterstützung in Kindertagen durch das Elternhaus oder lange Fehlzeiten in der Schule sein. Das vom Bundesverband eingerichtete kostenlose

"Alpha-Telefon", mit dem sich Betroffene anonym beraten lassen können, werde rund um den von der

Unesco - der Kulturorganisation der Vereinten Nationen - ausgerufenen Weltalphabetisierungstag häufig genutzt, berichtete Kalisch. Das Angebot gibt es seit 20 Jahren.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Bildung – Kein Schlüssel zur Welt - Massenphänomen Analphabetismus – op-marburg.de