Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

Grippeschutzimpfung vor allem für Lehrer wichtig

Lehrer, Erzieher und medizinisches Personal sollte sich gegen Grippe impfen lassen. Damit schützen sie nicht zur sich selber, sondern auch die Kinder und Patienten, mit denen sie arbeiten.
In sozialen und medizinischen Berufen ist eine Grippeschutzimpfung besonders sinnvoll.

In sozialen und medizinischen Berufen ist eine Grippeschutzimpfung besonders sinnvoll.

© Fredrik von Erichsen

München. Lehrer und Kindergärtner sollten es sich zweimal überlegen, ob sie auf eine Grippeschutzimpfung verzichten. In beiden Berufen haben Mitarbeiter viel Kontakt zu ungeimpften Kindern und Jugendlichen. Wenn junge Leute sich mit den Grippeviren anstecken, ist der Verlauf häufiger als bei Erwachsenen besonders schwer, erläutert Stephan Weiler von der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM). Im Extremfall nehme eine Lehrkraft bei einer Verweigerung der Grippeimpfung deshalb billigend in Kauf, dass sie ein Kind ansteckt und es später schwer erkrankt, sagt Weiler.

Wichtig sei eine Grippeimpfung auch für medizinisches Personal wie Krankenpfleger oder Arzthelfer. Sie haben viel Kontakt mit Menschen, deren Immunsystem ohnehin geschwächt ist. Auch hier ist die Gefahr besonders groß, dass es dramatische Folgen hat, wenn sich einer der Patienten bei dem Berufstätigen mit der Influenza ansteckt.

Die Nebenwirkungen einer Grippeimpfung seien in der Regel gering, erklärt Weiler. Am häufigsten treten Grippesymptome wie Gliederschmerzen oder leichtes Fieber auf. Im schlimmsten Fall kann es zu einem allergischen Schock kommen. Das sei aber extrem selten, erläutert Weiler.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeit – Grippeschutzimpfung vor allem für Lehrer wichtig – op-marburg.de