Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

Gesünder pendeln: Langen Arbeitsweg gut gestalten

Wer täglich längere Strecken zur Arbeit pendeln muss, ist davon häufig gestresst. Die einen nervt die verlorene Zeit, die nächsten, dass sie sich so wenig bewegen. Eine Expertin gibt Tipps, wie man aus der Last das Beste machen kann.
Die Fahrt zur Arbeit in öffentlichen Verkehrsmitteln empfinden viele Pendler entspannter als im Auto zu sitzen.

Die Fahrt zur Arbeit in öffentlichen Verkehrsmitteln empfinden viele Pendler entspannter als im Auto zu sitzen.

© Tobias Hase

Berlin. Täglich zwei Stunden und mehr im Auto zu sitzen, um zur Arbeit zu kommen: Viele kennen das. Anette Wahl-Wachendorf, Vizepräsidentin des Verbands der Betriebs- und Werksärzte gibt Tipps, wie sich das Pendeln so angenehm wie möglich gestalten lässt.

Öffentliche Verkehrsmittel vorziehen: Wer kann, sollte vom Auto auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen. Viele empfinden das als entspannter, da sie sich nicht auf den Verkehr konzentrieren müssen. Außerdem bekommen Berufstätige so zumindest etwas Bewegung.

Auto nicht direkt bei der Arbeit parken: Wer mit dem Auto zur Arbeit fährt, bewegt sich an manchen Tagen kaum. Morgens von der Haustür bis zur Garage gegangen - und dann bei der Arbeit vom Firmenparkplatz bis zum Schreibtisch gelaufen. Besser ist deshalb, das Auto ein oder zwei Kilometer von der Arbeit entfernt zu parken und mit einem kleinen Spaziergang in den Tag zu starten.

Snacks von zu Hause mitnehmen: Viele greifen am Bahnhof bei Heißhunger spontan zu Leckereien. Die Folge sind nicht selten chaotische Essgewohnheiten und Übergewicht. Besser ist, Snacks von zu Hause mitzunehmen und bewusst zu planen, was man tagsüber isst.

Pausen machen: Pendler sollten darauf achten, dass sie sich regelmäßig Auszeiten gönnen, um wieder aufzutanken. Bei der Arbeit kann man sich zum Beispiel vornehmen, einmal pro Stunde fünf Minuten Lockerungsübungen zu machen. Dafür müssen Berufstätige gar nicht unbedingt den Platz verlassen. Es reicht schon, mehrmals die Füße bewusst vom Ballen auf die Zehenspitzen abzurollen oder mit den Händen an die Schulter zu greifen und dann mit den Ellbogen Kreise in die Luft zu malen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeit – Gesünder pendeln: Langen Arbeitsweg gut gestalten – op-marburg.de