Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

Gefährliche Nachlässigkeit: Am Bau auf Sonnenschutz achten

Bauarbeiter sind quasi bei Wind und Wetter draußen. Dass sie dabei auch der Sonne gefährlich ausgesetzt sind, scheinen viele zu unterschätzen. Experten raten zur Vorsorge.
Schutzkleidung und Sonnenmilch sind unabdingbar für Bauarbeiter.

Schutzkleidung und Sonnenmilch sind unabdingbar für Bauarbeiter.

© Patrick Pleul

Dortmund. Viele Bauarbeiter sind beim Thema Sonnenschutz nachlässig. Dabei ist ihr Risiko, an Hautkrebs zu erkranken, besonders hoch. Das sagt Jörg Feldmann von der Bundesanstalt für Arbeitsmedizin und Arbeitschutz (Baua).

Sonnenschutzmaßnahmen sind ab einem UV-Index von drei unbedingt notwendig, wie die

Baua in ihrer Zeitschrift "Baua: Aktuell" (Ausgabe 1/2016) berichtet. Ab einem UV-Index von sechs meidet man die Mittagssonne am besten ganz. Wie der aktuelle UV-Index ist, können Mitarbeiter im Internet bei Wetterdiensten nachschauen.

Sind Schutzmaßnahmen erforderlich, sollten Arbeitnehmer ihren Körper mit möglichst viel Stoff bedecken, spezielle UV-Schutzkleidung sei in Deutschland dagegen in der Regel nicht notwendig, berichtet die Baua. Bei der Sonnenbrille bietet die Tönungsstufe zwei in der Regel einen ausreichenden Blendschutz.

Genauso wie der einzelne Mitarbeiter ist beim Thema Sonnenschutz jedoch der Arbeitgeber gefragt. Er sollte darauf achten, dass die Arbeit möglichst im Schatten erledigt wird: Tätigkeiten auf der Süd- oder Westseite sollten sie deshalb in die frühen Morgenstunden verlegen, Arbeiten auf der Nordseite in die Mittagszeit. Bei Gerüstarbeiten an Fassaden können Staubschutznetze Schatten spenden.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeit – Gefährliche Nachlässigkeit: Am Bau auf Sonnenschutz achten – op-marburg.de