Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

Bei innerer Kündigung von Mitarbeitern Gespräch suchen

Wirkt ein Mitarbeiter unmotiviert und antrieblos, kann eine psychische Erkrankung dahinter stecken. Womöglich hat er aber auch mit dem Job abgeschlossen und sucht nach neuen Arbeitsmöglichkeiten. Experten geben Hinweise, wie Chefs sich verhalten sollten.
Wer im Innern mit seinem Job abgeschlossen hat, ist oft deutlich weniger leistungsfähig. Foto: Monique Wüstenhagen

Wer im Innern mit seinem Job abgeschlossen hat, ist oft deutlich weniger leistungsfähig. Foto: Monique Wüstenhagen

Dresden. Hat ein Mitarbeiter innerlich gekündigt, schauen viele Vorgesetzte erst einmal weg. Ein Gespräch darüber ist schließlich unangenehm - und mancher hat vielleicht auch die Hoffnung, dass es sich nur um ein vorübergehendes Leistungstief handelt.

Dabei ist es wichtig, dass Vorgesetzte möglichst schnell ein klärendes Gespräch führen. Darauf weist die Initiative Gesundheit und Arbeit (Iga) in einem Report zum Thema hin. Hat ein Mitarbeiter innerlich gekündigt, ist er nicht mehr motiviert und leistet deutlich weniger - das wirkt sich unter Umständen negativ auf das Team aus.

Je eher Vorgesetzte das Gespräch suchen, desto weniger weit fortgeschritten ist der Prozess der inneren Kündigung und desto eher lässt er sich aufhalten. Deswegen ist es so wichtig, genau hinzusehen und Verhaltensänderungen zu erkennen. Dabei hilft es, sich Notizen zum Verhalten zu machen. So können Vorgesetzte mehr Klarheit bekommen, ob es tatsächlich dauerhafte Verhaltensänderungen bei dem Mitarbeiter gibt - oder ob das nur eine kurze Phase ist und ein klärendes Gespräch vielleicht gar nicht nötig ist.

Iga ist eine Kooperation von dem BKK Dachverband, der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), dem AOK-Bundesverband und dem Verband der Ersatzkassen (vdek).

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeit – Bei innerer Kündigung von Mitarbeitern Gespräch suchen – op-marburg.de