Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

Bei Steuerfachangestellten ist Nachwuchs gesucht

Trocken, nervig und komplex: Beim Thema Steuererklärung bekommen viele gleich schlechte Laune. Steuerfachangestellte machen daraus ihren Beruf. Nachwuchs ist dort sehr gefragt.
Die Zahl der angehenden Steuerfachangestellten ist in den vergangenen fünf Jahren kontinuierlich gestiegen - und Nachwuchs in diesem Bereich ist immer noch sehr gefragt.

Die Zahl der angehenden Steuerfachangestellten ist in den vergangenen fünf Jahren kontinuierlich gestiegen - und Nachwuchs in diesem Bereich ist immer noch sehr gefragt.

© Franziska Gabbert

Berlin. Für andere die Steuer zu machen - das klingt für viele nach einem trockenen Beruf. Doch wer sich für eine Ausbildung als Steuerfachangestellter entscheidet, hat in der Regel einen sehr sicheren Beruf.

Viele Jugendliche werden von den Betrieben übernommen, in denen sie lernen. "Die Chancen auf Übernahme nach der Ausbildung sind sehr gut", sagt Thomas Hund von der Bundessteuerberaterkammer.

Die Zahl der angehenden

Steuerfachangestelltenist in den vergangenen fünf Jahren kontinuierlich gestiegen. Am 1. Januar 2016 gab es 18 512 Jugendliche, die die Ausbildung machten. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um rund 0,8 Prozent. Damals waren es 18 374. Zum Vergleich: 2010 waren es noch 17 019. Dennoch sei Nachwuchs nach wie vor gesucht, sagt Hund. Es gebe immer noch eine Reihe von offenen Ausbildungsstellen, die nicht besetzt werden können.

Für die Ausbildung als Steuerberater ist formal kein bestimmter Schulabschluss notwendig. "Die Betriebe nehmen aber gerne Jugendliche mit Abitur", erklärt Hund. Wichtig ist, dass man gerne in Kontakt mit Menschen ist und man ein gutes mathematisches Verständnis hat. Auf dem Stundenplan stehen Themen wie Steuer- und Rechnungswesen, Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht. Insgesamt machen etwas mehr Frauen als Männer die Ausbildung.

Wer sich für die Ausbildung interessiert, absolviert vorab idealerweise ein Praktikum, um herauszufinden, ob er sich die richtigen Vorstellungen von dem Beruf macht. Eine andere Möglichkeit ist, unter mehr-als-du-denkst.de einen Eignungstest zu absolvieren. Die Seite bietet die Bundessteuerberaterkammer an.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeit – Bei Steuerfachangestellten ist Nachwuchs gesucht – op-marburg.de