Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tourismus

"test": Apps für Fahrkartenkauf noch unausgereift

Keine Abos, keine Mehrfachkarten: Apps für den Ticketkauf für Bus und Bahn lassen momentan noch Wünsche offen. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest.
Die Bahn-App «DB Navigator» weist laut Stiftung Warentest im Nahverkehr noch große Lücken auf: So werden keine Fahrpreise angezeigt, und auch der Ticketkauf ist nicht möglich.

Die Bahn-App «DB Navigator» weist laut Stiftung Warentest im Nahverkehr noch große Lücken auf: So werden keine Fahrpreise angezeigt, und auch der Ticketkauf ist nicht möglich.

© Rainer Jensen

Berlin. Apps für den Fahrscheinkauf sind noch nicht richtig ausgereift. Dieses Fazit zieht die Stiftung Warentest nach einem Vergleich. Insgesamt wurden Apps von sieben Verkehrsverbunden und der Deutschen Bahn getestet, jeweils für Android-Systeme und iOS. Das Ergebnis: Bislang eignen sich die Apps eher für Touristen und Gelegenheitsfahrer, weniger für häufige Nutzer, da für sie teils die passenden Angebote fehlen.

So gebe es generell keine Abos, schreibt die Zeitschrift "test" (Ausgabe 09/2014). Häufig ließen sich auch keine Mehrfachkarten kaufen. Ein weiteres Manko: Keine der getesteten Apps bot eine Bestpreis-Berechnung, die Nutzer mussten selbst den besten Tarif aus einem beschränkten Angebot aussuchen.

Auch beim Thema Abrechnung gibt es dem Test zufolge Nachholbedarf: So kann die Rechnung nicht in der App geprüft werden, dafür müssen Nutzer ins Internet gehen oder ihre E-Mails checken. Dann fehlten mal Einzel-, mal Sammelrechnungen - die Rechnungen blieben so unübersichtlich.

Beim DB Navigator klappe der Kauf von Tickets für den Fernverkehr befriedigend, allerdings müsse die App beim Nahverkehr passen, heißt es weiter: Zwar werden Verbindungen angezeigt, aber kein Preis. Und auch der Kauf ist nicht möglich.

Das größte Problem von Handytickets ist aber der Ausfall von Netz oder Akku: Bleibt bei der Fahrscheinkontrolle das Display schwarz, stehen die Betroffenen ohne Ticket da.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tourismus – "test": Apps für Fahrkartenkauf noch unausgereift – op-marburg.de