Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tourismus

Wie Wanderer Bergunfälle verhindern können

Gut einschätzen, was man kann und wie die Tour aussehen soll: Mit entsprechender Vorbereitung können Wanderer Unfälle von vornherein vermeiden.
Wer eine große Wandertour machen will, sollte sich entsprechend vorbereiten.

Wer eine große Wandertour machen will, sollte sich entsprechend vorbereiten.

© DAV/Hans Herbig

München. Eine angemessene Tour auswählen und diese dann vernünftig planen: Wer sich entsprechend vorbereitet, kann Unfälle im Gebirge vermeiden. In die Praxis umgesetzt wird dieser Grundsatz oft aber nicht:

"Viele Wanderer muten sich Dinge zu, denen sie nicht gewachsen sind", erklärt Thomas Bucher vom Deutschen Alpenverein (DAV) in München. "Wenn ich nicht weiß, was ich kann, suche ich mir eine leichte und kurze Tour" - das kann etwa die Wanderung zu einer Hütte sein. Doch viele Unerfahrene wagen sich an Bergtouren, die sie letztlich überfordern - etwa an der Zugspitze oder am Watzmann.

Eine gute Planung und richtige Selbsteinschätzung sind für Wanderer in den Alpen am wichtigsten, sagt Bucher. Den Wetterbericht zu kennen, ist stets Pflicht und jetzt im Herbst besonders wichtig: "Es kann Wintereinbrüche mit Schnee ab 1500 Metern geben." Zudem sei es in der Nacht und in der Früh viel kälter als am Tag. Dadurch kann es im Schatten sehr rutschig sein: "Alles ist feucht und nass." Schnee bleibt in Schattenlagen schon liegen: "Bei der Planung der Tour muss ich mich darauf einstellen und auch die richtige Kleidung mitnehmen."

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tourismus – Wie Wanderer Bergunfälle verhindern können – op-marburg.de