Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tourismus

Träumen, informieren und buchen: Reiseshopping via Fernsehen

Reisen kann man auf viele Arten buchen: aus dem Katalog, online oder über das Fernsehen. Einen richtigen Konkurrenten zum Reise-Shopping-Kanal Sonnenklar.tv gibt es derzeit nicht - neue Formate kommen aber ins Pay-TV.
Unterhaltung und Verkauf:  Sonnenklar-Moderatorin Mary Amiri (r) lädt auch Gäste in ihre Sendung - hier die Kickboxerinnen Christine Theiss (M) und Julia Irmen (l).

Unterhaltung und Verkauf:  Sonnenklar-Moderatorin Mary Amiri (r) lädt auch Gäste in ihre Sendung - hier die Kickboxerinnen Christine Theiss (M) und Julia Irmen (l).

© Sonnenklar.tv

München. Die Zeiten, da man ins Reisebüro ging, Kataloge holte, sie daheim studierte, um dann wieder im Reisebüro seinen Urlaub zu buchen, sind lange vorbei. Das Internet ist zum Umschlagplatz für Urlaubsträume geworden, die man jederzeit buchen kann. Und auch das Fernsehen ist ein Konkurrent für die Reisebüros geworden - dort beherrscht ein Anbieter das Feld in Deutschland:

Sonnenklar.tv aus München. Weitere Reisesender sind im Pay-TV zu empfangen, zudem entwickeln sich im Internet verschiedene Mischformen aus Reiseführern mit Einspielfilmen und der Möglichkeit, über Partner Reisen zu den vorgestellten Traumzielen zu buchen.

 

Immer wieder hat es im Fernsehen in der Vergangenheit Sender gegeben, die Urlaubsreisen feilboten. Dazu gehörten Anbieter wie Feriensupermarkt TV, Neckermann Urlaubswelt TV, TV Travel Shop, onlineweg.tv, Berge und Meer TV sowie der deutsche Ableger von Voyages TV. Keines dieser Programme konnte sich im deutschen Fernsehen halten. Inzwischen ist Sonnenklar.tv, ein Unternehmen der FTI-Gruppe aus München, der einzige große Anbieter auf dem deutschen Markt - und mischt unter diesem Namen auch auf dem Markt der Reisebüros mit.

Zu empfangen ist der Reisen-Shopping Sender auf verschiedenen Wegen. "Wir sind rund um die Uhr digital auf dem Satelliten Astra 1 H erreichbar, außerdem bei KabelBW, Kabel Deutschland, Unitymedia und weiteren örtlichen Kabelnetzbetreibern", sagt Geschäftsführer Andreas Eickelkamp. Außerdem ist der Sender via Livestream im Internet empfangbar, in verschiedenen Regional- und Nachrichtensendern hat der Kanal eigene Sendefenster. Nach Unternehmensangaben wird das Programm in rund 32 Millionen deutschen, österreichischen und schweizerischen Haushalten empfangen.

Auch wenn es keine direkten Wettbewerber für Sonnenklar.tv gibt - eine Reihe von Reisesendern bedient das Fernweh der Zuschauer. Und Reisen sind bei

National Geographic TV oder

Marco Polo TV ebenfalls Programminhalt. Ersterer ist über den Pay-TV-Sender Sky zu empfangen, letzterer wird über die Pay-TV-Angebote Telekom Entertain und KabelKiosk des Satellitenbetreibers Eutelsat ausgestrahlt. "Mit dem neuen Fernsehsender schließen wir den Reiseinformations-Zyklus für unsere Kunden", sagt Britta Braig, eine Sprecherin des Medienhauses MairDumont in Ostfildern, der zu 50 Prozent an der Marco Polo TV GmbH beteiligt ist. Weitere 50 Prozent gehören dem Medienunternehmer Jörg Schütte.

 

Inspiration, Reiseplanung und Reisebuchung gehörten dazu - und dies nicht mehr nur klassisch über gedruckte Reiseführer. "Ein Schwerpunkt von Marco Polo TV sind in HD-Qualität eigenproduzierte Portraits der attraktivsten Städte rund um den Globus", sagt Braig. Die Reportagen stellten die Einzigartigkeit jeder Destination in den Vordergrund. "Und die Zuschauer bekommen zahlreiche Insider-Tipps, wie sie diese aus unseren gedruckten und digitalen Reiseführern bereits kennen."

Einen eigenen Kanal, um Pauschalreisen anzubieten, hat Marco Polo TV aber nicht. "Im Moment geht es um journalistische Inhalte, um ein bildstarkes und gutes Programm", betont Braig. Konkurrenz zu Sonnenklar.tv ist das nicht. Denn der Anbieter aus München ist einer der Vertriebskanäle der FTI-Gruppe, deren Reisen auf diesem Weg angeboten werden, wie Geschäftsführer Eickelkamp sagt: "Zusätzlich kann man die Angebote vieler anderer Reiseveranstalter buchen."

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tourismus – Träumen, informieren und buchen: Reiseshopping via Fernsehen – op-marburg.de