Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tourismus

Rülpser und Co.: Die nervigsten Erlebnisse an Bord

Als wären Flüge meist nicht schon lang genug und der Platz beengt, da kommen noch nervige Mitreisende dazu. Beim nervigsten Erlebnis an Bord steht die Rückenlehne im Fokus.
Viel Platz ist im Flugzeug nicht. Viele Fluggäste sind deshalb genervt, wenn sie einen korpulenten Sitznachbarn haben.

Viel Platz ist im Flugzeug nicht. Viele Fluggäste sind deshalb genervt, wenn sie einen korpulenten Sitznachbarn haben.

© Peer Grimm

München. Ein Flug kann ganz schön anstrengend sein. Denn so mancher Sitznachbar macht einem das Leben schwer. Eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Insa Consulere ist dem auf den Grund gegangen. Demnach gaben 39 Prozent der Befragten an, sich schon einmal darüber geärgert zu haben, dass ständig gegen die Rückenlehne getreten wurde oder der Vordermann die Lehne zurückstellte. Frauen (42 Prozent) ärgerten sich darüber sogar noch ein bisschen mehr als Männer (37 Prozent).

Wenig Platz steht aber noch in einem anderen Zusammenhang bei den Ärgernissen ganz oben: So gab etwa jeder Fünfte an (22 Prozent), von dem korpulenten Sitznachbar genervt gewesen zu sein, der zu viel Platz beansprucht hat - etwa auf der Mittelarmlehne. Genauso viele ärgerten sich, wenn der Mitreisende unangenehm roch, also ungewaschen oder zu stark parfümiert. Jeder Zwölfte (8 Prozent) erlebte es schon einmal, dass der Nebenmann offenkundig Blähungen hatte oder sich trotz Schweißfüßen die Schuhe auszog - und ärgerte sich darüber. Waren die Mitreisenden laut, rülpsten oder tranken, empfanden das 18 Prozent als nervig. Ebenso viele ärgerten sich darüber, dass das kostenlos angebotene Essen ungenießbar war, beziehungsweise das Bezahl-Essen zu teuer.

Fehlendes gutes Benehmen wurde auch bemängelt, wenn Mitreisende ständig niesten oder husteten, ohne sich die Hand vor den Mund zu halten: 14 Prozent ärgerten sich darüber. Einen Knopf an die Backe zu labern, schafft es bei den nervigen Flugerlebnissen ebenfalls auf die Hitliste: Rund jeder Zwölfte (8 Prozent) hat sich schon einmal darüber geärgert, dass ihm ein anderer Reisender ungefragt die ganze Lebensgeschichte erzählte. Für die Umfrage im Auftrag des Reiseportals Travelzoo wurden im März diesen Jahres 2012 Bewohner Deutschlands ab 18 Jahren befragt.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tourismus – Rülpser und Co.: Die nervigsten Erlebnisse an Bord – op-marburg.de