Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tourismus

News für Keuzfahrer: Einmal das Nordlicht sehen

Nordlicht garantiert: Hurtigruten wirbt mit dem Zauber des Naturspektakels - allerdings unter gewissen Bedingungen. Ganz ohne Auflagen dürfen Crystal-Cruises-Gäste kostenlos surfen. Außerdem gibt es Neues von Nicko Cruises Flussreisen und der "Mein Schiff"-Flotte.
Es ist ein besonderer Moment, wenn man das Nordlicht erblickt.

Es ist ein besonderer Moment, wenn man das Nordlicht erblickt.

© Hinrich Baesemann

Reederei verspricht das Grüne vom Himmel

Eine Garantie der besonderen Art gibt Hurtigruten in seinem neuen Katalog: Die Reederei verspricht Gästen, dass sie ein Nordlicht zu sehen bekommen. Andernfalls dürfen sie auf Kosten der Reederei noch einmal an Bord gehen. Das Versprechen ist aber an einige

Bedingungen geknüpft. So gilt es nur auf den Zwölf-Tage-Reisen der klassischen Postschiffroute mit Abfahrtsterminen im Januar und Februar 2016 von Bergen nach Kirkenes und zurück. Das kostenlose Ersatzangebot beinhaltet eine sechs- oder siebentägige Fahrt exklusive der Kosten für Anreise und Verpflegung. Das Versprechen gilt als erfüllt, wenn während der Reise mindestens einmal ein Nordlicht auftritt und über Lautsprecher an Bord die Sichtung ausgerufen wurde - unabhängig zu welcher Tages- oder Nachtzeit und unabhängig davon, wie lange das Nordlicht zu sehen war, heißt es im Kleingedruckten. "Die Bestellung des Nordlicht-Weckrufs auf die Kabine wird daher empfohlen."

Crystal Cruises: 60 Minuten Gratis-Internet pro Tag

Kreuzfahrtgäste von Crystal Cruises haben ab dem 30. August jeweils 60 Minuten kostenlosen Internetzugang pro Tag. Penthouse-Suite-Gäste dürfen sogar 90 Minuten umsonst surfen. Das teilte die amerikanische Reederei mit. Bislang gab es freien Netzzugang nur für Stammkunden. Das Internet auf See wird stetig ausgebaut. Immer mehr Reedereien bieten Flatrate-Tarife. Gänzlich kostenloses Surfen ist aber derzeit noch sehr selten.

Nicko Cruises Flussreisen legt Katalog 2016 auf

Der neu gegründete Reiseveranstalter Nicko Cruises Flussreisen hat einen Katalog für die Flusskreuzfahrtsaison 2016 aufgelegt. Ab dem 1. September können Reisen für das kommende Jahr gebucht werden. Laut Veranstalter wurde die Flotte um sieben Jahre verjüngt und modernisiert. Im Programm stehen auch neue Routen und Schiffe. Man habe "das Angebot verschlankt, ohne Zielgebiete aufzugeben", heißt es. Das Unternehmen war aus dem insolventen Anbieter Nicko Cruises hervorgegangen.

"Mein Schiff 5" wird in Lübeck-Travemünde getauft

Das neue Mitglied der "Mein Schiff"-Flotte - die "Mein Schiff 5" - wird in Lübeck-Travemünde getauft. Das teilte die Reederei Tui Cruises mit. Die Taufe findet am 15. Juli statt. Einen Tag später bricht das Schiff auf seine Jungfernfahrt auf: Vom 16. bis 24. Juli geht es nach Tallinn, St. Petersburg, Helsinki und Stockholm. Gäste, die bereits diese Jungfernfahrt gebucht haben, können gegen einen Aufpreis auch bei der Taufe an Bord dabei sein.

London bekommt Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe

Ab 2017 soll London erstmals Ziel und Ausgangspunkt für Kreuzfahrten werden. Die Stadt hat diese Woche den Bau eines Themse-Anlegers im Stadtteil Greenwich genehmigt, wie das Büro von Bürgermeister Boris Johnson mitteilte. Bis zu 55 Kreuzfahrtschiffe mittlerer Größe sollen jährlich dort anlegen und Tausende Touristen zusätzlich in die britische Hauptstadt bringen, insbesondere aus Europa und Nordamerika. Der Anleger wird für Schiffe bis zu einer Länge von 250 Metern geeignet sein. Bisher steuern Kreuzfahrtschiffe vor allem Southampton oder Dover an. Den Befürchtungen der Anwohner, der Terminal werde zur ohnehin starken Luftverschmutzung beitragen, will die Stadt mit zusätzlichen Umweltprojekten entgegentreten. Der Bürgermeister rechnet damit, dass durch den Kreuzfahrtschiffsverkehr bis zu 500 neue Arbeitsplätze in London entstehen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tourismus – News für Keuzfahrer: Einmal das Nordlicht sehen – op-marburg.de