Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tourismus

Langfristig Reisen planen - Neues aus den Winterkatalogen

Die Sonne glüht vom Himmel, der Sommer ist endlich da, die Ferien haben begonnen. Viele gute Gründe, um jetzt in den Urlaub zu fahren! Die deutschen Reiseveranstalter planen da etwas langfristiger als der sonnenhungrige Durchschnittsurlauber.
Der Oman ist ein neues Winterziel in den Katalogen von Alltours.

Der Oman ist ein neues Winterziel in den Katalogen von Alltours.

© Alltours

Berlin. Sie haben bereits ihre Winterkataloge vorgestellt und sich Gedanken gemacht, wohin die Reise gehen soll, wenn es hier schon wieder grau und ungemütlich ist. Ein Überblick mit den Programmschwerpunkten der Saison 2015/16:

 

Tui

: Nie zuvor sei das Angebot an Fernreisen so groß gewesen wie im kommenden Winter, erklärt der Marktführer. In Zahlen heißt das: 11 000 Hotels, 500 Rundreisen und 4000 Ausflüge. Das Ziel ist klar formuliert: Tui will die derzeitige Nummer eins im Fernreise-Segment, DER Touristik, ablösen. Im Schnitt zahlen Tui-Kunden im Winter zwei Prozent weniger für die Reisen. Es gibt aber deutliche Unterschiede je nach Land: Die USA zum Beispiel verteuern sich um zehn Prozent. Der Grund ist der im Vergleich zum Euro starke US-Dollar. Der Trend zu mehr eigenen und exklusiven Hotels setzt sich beim Marktführer fort. Die Konzepthotel Marke Sensimar wird um fünf neue Häuser ausgebaut, in Spanien, Mexiko und Thailand. Und dann geht - allerdings erst im Sommer 2016 - die neue Hotelmarke Tui Blue in der Türkei an den Start.

 

 

Thomas Cook/Neckermann: Dass sich mit eigenen Hotels Kunden binden lassen, weiß auch Deutschlands zweitgrößter Reiseveranstalter. Dabei stehen vor allem Marken wie Sentido oder Smartline im Fokus. Für die Ziele der Nah- und Mittelstrecke stehen insgesamt 15 weitere dieser Konzepthotels in den Winterkatalogen. Insgesamt sind es damit 54. "Die einen wollen ein Hotel für Familien, andere eins ganz ohne Kinder, die nächsten ein Budgethotel. Die Erwartungen werden immer individueller" - so erklärt Thomas-Cook-Vorstandsvorsitzender Christoph Debus den anhaltenden Trend. Auf Fernreisen setzen Thomas Cook und Neckermann ebenfalls: In den Winterkatalogen soll es mehr Flexibilität bei den Reiseterminen geben. Schon im vergangenen Winter hatte sich die Gästezahl um zwölf Prozent gesteigert. Die Preise bei Thomas Cook bleiben im Winter im Durchschnitt unverändert.

 

 

DER Touristik: Bei den Bausteinreise-Veranstaltern des Konzerns - also Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen - steigen im Winter die Preise für Fernreisen. Davon sind vor allem Individual- und klassische Rundreisen betroffen. Die Karibik dagegen sei für sonnenhungrige Urlauber im Winter so attraktiv wie noch nie, findet René Herzog, Sprecher der Geschäftsführung bei DER Touristik. Auch er verweist auf sinkende Preise durch die wachsende Konkurrenz an Fluglinien. Beliebt sind die Dominikanische Republik und das neue "alte" Trendziel Kuba, dessen häufig beschworenen Charme viele Reisende vor der Öffnung des Landes noch einmal erleben wollen.

 

 

FTI

: Ägypten und die Türkei sind bei dem Münchener Veranstalter im Winter besonders attraktiv - die Preise sinken um fünf bis zehn Prozent. Allein für Ägypten legt FTI drei Ganzjahreskataloge auf. Einer widmet sich nur dem Urlaubsziel El Gouna. Als neues Reiseland kommt der Golfstaat Bahrain hinzu. Besonders vermarktet wird auch das Emirat Ras al Khaimah. Einen täglichen Charterflug ab Deutschland bietet FTI im Winter dorthin an - allerdings von unterschiedlichen Städten.

 

 

Alltours

: Der Rubelkrise und dem Ausbleiben der russischen Gäste sei Dank: Die ohnehin nicht gerade hochpreisige Türkei vergünstigt sich im Winter um satte zehn Prozent. Im Schnitt sinken die Preise um drei Prozent. Fuerteventura und Ägypten werden um drei Prozent günstiger, Mallorca und Gran Canaria um zwei Prozent. Das Portfolio an Ländern wird ebenfalls im Orient ausgebaut: Neu ist der Oman. Als Wintersportziel kommt Slowenien hinzu.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tourismus – Langfristig Reisen planen - Neues aus den Winterkatalogen – op-marburg.de