Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tourismus

Im Flugzeug: Wer am Notausgang sitzen darf

Plätze am Notausgang im Flugzeug sind begehrt. Dort ist viel mehr Platz als auf anderen. Aber wer darf dort überhaupt sitzen?
An Notausgang liegen spezielle Plätze. Wer dort sitzt, muss einige Dinge beachten.

An Notausgang liegen spezielle Plätze. Wer dort sitzt, muss einige Dinge beachten.

© Peer Grimm

Frankfurt/Main. Plätze am Notausgang im Flugzeug bieten mehr Beinfreiheit. Wer einen solchen Sitz im Vorhinein reserviert, muss in der Regel eine Gebühr zahlen. Mancher Fluggast wird beim Check-in am Schalter auf den begehrten Platz gesetzt - kostenlos.

Aber darf überhaupt jeder Fluggast auf einem Platz am Notausgang sitzen? Nein, es gibt Einschränkungen. Bei Lufthansa zum Beispiel gelten folgende Bestimmungen: Der Fluggast muss mindestens 16 Jahre alt sein und in der Lage sein, der Crew bei einem Notfall zu assistieren. Er darf daher nicht körperlich eingeschränkt sein oder mit einem Passagier reisen, der seinerseits Hilfe braucht. Er muss die Anweisungen der Crew verstehen und Deutsch oder Englisch sprechen. Und er darf nicht mit einem Haustier im Handgepäck reisen. Wer den Sitz bei Lufthansa online bucht, muss bestätigen, dass er diese Voraussetzungen erfüllt.

"Sie können zwar falsche Angaben machen, aber dann ist es den Flugbegleitern vorbehalten, Ihnen einen anderen Platz im Flugzeug zuzuweisen", erklärt Sandra Kraft, Sprecherin von Lufthansa. Und Air Berlin stellt klar: Wer am Notausgang sitzt, muss auch in der Lage sein, im Ernstfall die Notausgangtür zu öffnen. Werden nicht alle Plätze an den Notausgängen vorher verkauft, achten die Mitarbeiter der Airline am Flughafen bei der Zuweisung der Sitze darauf, dass die Fluggäste mit Notausgangsitz die Voraussetzungen erfüllen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tourismus – Im Flugzeug: Wer am Notausgang sitzen darf – op-marburg.de