Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tourismus

FKK-Urlaub wird luxuriöser: "Probieren Sie es ohne Badehose"

Nackt Urlaub zu machen, klingt für viele Touristen immer noch nach Zelten an der Ostsee. Doch viele Anhänger der Freikörperkultur (FKK) fahren mittlerweile lieber ins Ausland, sagt der ehemalige Präsident der Internationalen Naturisten-Föderation (INF), Wolfgang Weinreich.
Nicht mehr nur an die Ostsee: FKK-Urlauber verreisen häufiger ins Ausland, zum Beispiel nach Spanien wie hier auf Fuerteventura.

Nicht mehr nur an die Ostsee: FKK-Urlauber verreisen häufiger ins Ausland, zum Beispiel nach Spanien wie hier auf Fuerteventura.

© Andrea Warnecke

Berlin. Nachwuchsprobleme gebe es im FKK-Tourismus nicht.

 

Herr Weinreich, welche Orte liegen für den FKK-Urlaub im Trend?

 

Wolfgang Weinreich: FKK-Urlauber verreisen immer häufiger ins Ausland. In Deutschland gibt es etwa an der Ostsee oder an Seen in Nordrhein-Westfalen zwar viele FKK-Bereiche. Für den längeren Urlaub geht es aber vor allem nach Kroatien und Spanien. FKK-Leute reisen ans Meer.

 

Wie hat sich der Nackttourismus in den vergangenen Jahren verändert?

 

Weinreich: Vor 50 Jahren, als die ersten kommerziellen FKK-Reisen aufkamen, schliefen die Urlauber vor allem in Campingzelten und Hütten ohne fließendes Wasser und Strom. Die Duschen waren Holzbalken mit einem Strick für kaltes Wasser. Heute wird eine gehörige Portion Luxus im Drei- bis Vier-Sterne-Bereich, gelegentlich bis zum Fünf-Sterne-Bereich nachgefragt. In den vergangenen fünf, sechs Jahren sind große Kreuzfahrten auf Luxus-Linern dazugekommen. Auch Wellnessangebote werden immer wichtiger.

 

Wer macht heute noch FKK?

 

Weinreich: Hauptsächlich sind das Menschen im Alter von 50 Jahren aufwärts, die eine etwas bessere Bildung und ein besseres Einkommen haben. Aber auch junge Familien machen FKK-Urlaub. In den Vereinen mag die Mitgliederzahl zurückgehen, weil der Nachwuchs fehlt, im Tourismus ist das nicht so. FKK ist nach wie vor interessant.

 

Was macht den nackten Urlaub so besonders?

 

Weinreich: Das ist ein Gefühl. Eine unheimliche Freiheit. Wie herrlich das ist, nackt durch den Wind zu laufen oder in der Sonne zu liegen, ohne mit dem nassen Fummel rumzukämpfen - das muss man selbst erleben. Probieren Sie es mal ohne Badehose! Man kommt der Natur nahe, ohne ideologische Bindung. Da geht es heute nicht mehr um Abstinenz von Nikotin, Alkohol und Fleisch, im Gegenteil: Viele FKK-Urlauber sind Genussmenschen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tourismus – FKK-Urlaub wird luxuriöser: "Probieren Sie es ohne Badehose" – op-marburg.de