Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tourismus

Costa baut Riesen-Kreuzfahrtschiffe mit Flüssiggas-Antrieb

Die Flotte von Costa Crociere bekommt Zuwachs. Die Kreuzfahrtschiffe, die nun zum Bau in Auftrag gegeben wurden, werden wohl nicht nur größer, sondern auch umweltfreundlicher als bisherige Luxusliner.
Kreuzfahrtschiffe haben bei Umweltschützern keinen guten Ruf. Costa hat nun zwei Neubauten in Auftrag gegeben, die mit Flüssiggas fahren und weniger Emissionen verursachen werden.

Kreuzfahrtschiffe haben bei Umweltschützern keinen guten Ruf. Costa hat nun zwei Neubauten in Auftrag gegeben, die mit Flüssiggas fahren und weniger Emissionen verursachen werden.

© Costa Crociere

Mailand. Costa Crociere lässt zwei neue Kreuzfahrtschiffe mit Platz für jeweils 6600 Gäste und Flüssiggas-Antrieb bauen. Das kündigte das Unternehmen in Mailand an.

Die beiden Schiffe werden von der Meyer Werft in Turku gebaut, die im Rahmen des gleichen Vertrags bereits zwei mit Flüssiggas betriebene Schiffe für Aida Cruises am Standort in Papenburg baut. Die Costa-Neubauten wären bei ihrer Fertigstellung 2019 und 2020 die Schiffe mit der weltweit größten Fahrgastkapazität. Sie sollen jeweils 2605 Passagierkabinen an Bord haben.

Kreuzfahrtschiffe fahren derzeit meist mit Schweröl und gelten wegen ihrer Emissionen als klimaschädlich. Auflagen der Internationale Maritime Organisation (IMO) verpflichten die Reedereien dazu, die Ausstöße von Schadstoffen bis 2020 noch stärker zu reduzieren. Der Antrieb mit Flüssigerdgas (Liquefied natural gas, LNG) soll die Emission von Rußpartikeln und Schwefeloxiden reduzieren und die Reise auf See somit umweltfreundlicher machen. Viele Reedereien rüsten ihre Schiffe außerdem mit Abgasfiltern nach.

Insgesamt lässt die Carnival Corporation, die Muttergesellschaft von Costa Crociere und Aida Cruises, zwischen 2019 und 2022 neun neue Kreuzfahrtschiffe für verschiedene Marken des Konzerns bauen. Fünf Neubauten entstehen in der italienischen Fincantieri-Werft und vier in der Meyer-Werft an den Standorten im niedersächsischen Papenburg und im finnischen Turku.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tourismus – Costa baut Riesen-Kreuzfahrtschiffe mit Flüssiggas-Antrieb – op-marburg.de