Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tarife

Bahnstreik zum Wochenende möglich

Ruhe nach dem Sturm: Am Tag nach dem ersten regulären Streik in dieser Tarifrunde setzen Bahn und Gewerkschaft auf Abwarten. Ein neuer Streik ist weiterhin möglich.
Die Lokführer könnten ihren Streik bald fortsetzen.

Die Lokführer könnten ihren Streik bald fortsetzen.

© Bernd von Jutrczenka

Frankfurt/Main. Für Bahnkunden bleibt die Reiseplanung auch zum Wochenende unsicher. Nach dem Lokführerstreik gab es am Donnerstag (9. Oktober) keine Anzeichen für eine schnelle Lösung des Tarifkonflikts. "Die Bahn müsste uns ein Angebot machen, dann kommen wir sofort an den Verhandlungstisch", sagte eine Sprecherin der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer am Donnerstag.

Das Bundesunternenhmen legte kein neues Angebot vor. "Wir haben einige Angebote und Varianten vorgelegt, wir sind sicher, dass es hier Anknüpfungspunkte geben kann", sagte eine Sprecherin.

Gewerkschaftschef Claus Weselsky hatte in der "Zeit" gedroht: "Solange die Bahn ihre Blockadehaltung nicht aufgibt, sind flächendeckende Streiks möglich." Man werde aber nur befristet streiken und den Ausstand so rechtzeitig ankündigen, dass die Kunden sich darauf einstellen könnten.

Die Bahn hob hervor, beide Seiten müssten so bald wie möglich ohne Vorbedingungen über Inhalte sprechen, ohne die Hürden durch Eskalation immer höher zu legen. "Es ist nun mehr Sachlichkeit gefragt, damit der Gesprächsfaden wieder aufgenommen werden kann."

Ein neunstündiger Streik hatte in der Nacht zu Mittwoch den Bahnverkehr gelähmt und auch tagsüber noch zu zahlreichen Verspätungen und Ausfällen geführt. Die GDL fordert fünf Prozent mehr Geld und eine zwei Stunden kürzere Wochenarbeitszeit. Sie will auch für Zugbegleiter, Bordgastronomen sowie Disponenten verhandeln, die in den Leitzentralen Züge und Personal koordinieren. Daran scheiterten bislang die Verhandlungen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tarife – Bahnstreik zum Wochenende möglich – op-marburg.de