Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tourismus

Ägypten und Griechenland bei ITS und Jahn Reisen im Kommen

Politische Unruhen stürzten Ägypten in die Krise. Die Touristen blieben weg - doch gerade entspannt sich die Lage: Bei ITS, Jahn Reisen und Travelix buchen die Gäste wieder verstärkt das Land am Nil.
Tempel in Abu Simbel: Preislich bleibt Ägypten in den neuen Sommerkatalogen auf dem Niveau des Vorjahres.

Tempel in Abu Simbel: Preislich bleibt Ägypten in den neuen Sommerkatalogen auf dem Niveau des Vorjahres.

© Philipp Laage

Kreta. Auch Griechenland steht wieder hoch im Kurs.

Ägypten und Griechenland sind bei ITS, Jahn Reisen und Travelix wieder im Kommen. Griechenland sei eines der am stärksten gebuchten Urlaubsziele für den Sommer 2015. Für Ägypten gebe es bereits für den kommenden Winter starke Buchungszuwächse, erklärten die drei Pauschalreise-Veranstalter der DER Touristik am Montag (3. November) bei der Vorstellung der Sommerkataloge auf Kreta.

Für Ägypten werde es zusätzliche Flüge zu Weihnachten nach Scharm el Scheich und Marsa Alam geben. Preislich bleibt das Land in den neuen Sommerkatalogen auf Vorjahresniveau. Seit Juli warnt das Auswärtige Amt nicht mehr vor Reisen nach Scharm el Scheich auf der Sinai-Halbinsel. Die angespannte Nachrichtenlage in dieser Region habe aber weiter Einfluss auf die Buchungsnachfrage, sagte René Herzog, Sprecher der Geschäftsführer der DER Touristik Köln. Er glaube zwar nicht, dass es dort eine Gefahr für die Gäste gebe. "Scharm el Scheich ist allerdings bei der breiten Masse noch nicht wieder zurück. Das ist eher was für ein kleines, spezielles Publikum."

Griechenland, das ebenfalls eine touristische Flaute erlebt hat, ist neben Antalya und Mallorca das bislang am stärksten gebuchte Ziel für den Sommer 2015. Die Inseln Kreta und Rhodos sind in Griechenland besonders gefragt. Reisen in das Land werden im kommenden Sommer um fünf Prozent billiger.

Insgesamt werden die Reisen der drei Veranstalter im nächsten Sommer im Schnitt erstmals wieder leicht günstiger. Auch für die Kanaren sinkt der Preis um fünf Prozent. Tunesien und die Türkei, Österreich und Italien bleiben preislich auf Vorjahresniveau. Für die Fernreiseziele Mexiko, Dominikanische Republik und Malediven müssen Kunden hingegen etwas tiefer in die Tasche greifen. Auch Deutschland, Holland und Belgien werden teurer, durchschnittlich um zwei Prozent.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tourismus – Ägypten und Griechenland bei ITS und Jahn Reisen im Kommen – op-marburg.de