Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Buntes

Umfrage: Mehrheit findet Silvester-Feuerwerk gut

Drei, zwei, eins: Neujahr! Dann steigen wieder die Raketen in die Luft. Eine aktuelle Umfrage zeigt: Die Mehrheit der Menschen in Deutschland findet die Knallerei zum Jahreswechsel gut.
«Aaah, oooh, wie toll!» So freuen sich viele über das Farbenspiel am Nachthimmel.

«Aaah, oooh, wie toll!» So freuen sich viele über das Farbenspiel am Nachthimmel.

© Robert Schlesinger

Berlin. Dabei haben mehr als 25 Prozent schon mal eine Verletzung miterlebt.

Jeder vierte Bürger in Deutschland hat schon mal eine Verletzung beim Abbrennen von Feuerwerk miterlebt. Das hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur ergeben. Demnach haben 19 Prozent der Befragten in ihrem Leben bereits miterlebt, wie jemand durch Feuerwerkskörper verletzt wurde. Zudem trugen 7 Prozent auch schon eigene Wunden davon.

In den Antworten spiegeln sich die Meldungen der Notdienste und Feuerwehren aus den vergangenen Jahren wider. Immer wieder kommt es beim Hantieren mit Feuerwerk zu Verbrennungen und Verstümmelungen. So riss etwa in der Silvesternacht 2013 ein Böller einem 31-Jährigen in Berlin die rechte Hand ab. Auch Todesfälle waren zu beklagen. In Niedersachsen starb ein 36-Jähriger beim Versuch, einen Böller in einem vergrabenen Rohr zu entzünden.

Dennoch überwiegt bei den meisten Menschen die Freude am Knallen zu Neujahr. 53 Prozent sehen eher die positiven Seiten der Böllerei - beispielsweise das Farbenspiel am Nachthimmel. Die negativen Seiten, etwa die Gefahr und der Dreck, sind nur für 37 Prozent ausschlaggebend. Eine Mehrheit für das gelegentlich diskutierte großflächige Feuerwerksverbot zeichnete sich bei der Befragung damit nicht ab. 2013 hatte es unter anderem aus der Grünen-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus die Forderung gegeben, die Böllerei nur an bestimmten Plätzen zu erlauben.

Bei rund einem Viertel der Befragten (24 Prozent) pendeln sich die Ausgaben für die Pyrotechnik nach eigenen Angaben bei 10 bis 30 Euro ein. Die Aufrufe von Hilfsorganisationen, beim Silvesterfeuerwerk lieber zu sparen und stattdessen zu spenden, verfangen demnach bei vielen nicht. 15 Prozent sagen immerhin, dass sie Geld geben und dafür etwas weniger oder gar nicht in Raketen und Böller investieren. 11 Prozent spenden sowieso - und langen trotzdem beim Feuerwerk voll zu.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Buntes – Umfrage: Mehrheit findet Silvester-Feuerwerk gut – op-marburg.de