Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Mode

Schuhspanner sind am besten nicht lackiert

Schuhe müssen einiges ertragen. Vor allem Feuchtigkeit ist im Winter ein Problem. Daher sollten sie nicht täglich getragen werden, um zu trocken. Dabei behalten sie mit einem Schuhspanner die Form.
Feuchte Schuhe gehören nicht auf die Heizung, sondern mit Zeitungspapier ausgestopft. Einmal getrocknet erhält ein Schuhspanner die Form des Gehwerks und glättet Falten. Foto: Melvo

Feuchte Schuhe gehören nicht auf die Heizung, sondern mit Zeitungspapier ausgestopft. Einmal getrocknet erhält ein Schuhspanner die Form des Gehwerks und glättet Falten. Foto: Melvo

Offenbach. Es gibt einen guten Grund, gleich ein paar Schuhmodelle zu besitzen: Selbst die Lieblingsstiefel brauchen mal einen Tag Pause. "Tragen Sie Ihre Schuhe, wenn möglich, nur einen Tag und lassen Sie sie dann zwei Tage auslüften", rät Claudia Schulz vom Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie in Offenbach. Dadurch lasse sich die Lebensdauer der Schuhe verlängern. "Da die Schuhe täglich mindestens ein Schnapsglas voll Feuchtigkeit aufnehmen müssen, sei ihnen diese Zeit gegönnt."

Schulz rät außerdem, die Modelle in einen Schuhspanner zu geben. Lederschuhe werden am besten aufgespannt, wenn sie noch warm vom Tragen sind. "Sind sie kalt, kann das Leder durch die plötzliche Überdehnung reißen", erläutert die Expertin. "Achten Sie auch darauf, dass die Schuhspanner richtig passen und am besten aus unlackiertem Holz sind. Das leitet den Schweiß am besten aus dem Leder."

Wichtig ist in der nasskalten Jahreszeit, dass die Schuhe imprägniert sind. Das lässt sie Nässe besser abweisen. Am besten werden daher neu gekaufte Modelle gleich eingesprüht. Schulz empfiehlt, dies bei Regen- und Schneewetter vor jedem dritten Tragen zu wiederholen. Vorher werden die Schuhe gereinigt. Es schade aber auch nicht, sie jedes Mal zu imprägnieren, wenn die Schuhe stark strapaziert und häufig bei nassem Wetter getragen werden. Dazu rät Schulz auch für Ledersohlen, die man bei einem guten Schuhmacher imprägnieren lassen kann. Für jede Lederart gibt es ein spezielles Spray.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Mode – Schuhspanner sind am besten nicht lackiert – op-marburg.de