Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kosmetik

Schlechte Ernährung fördert frühes Ergrauen der Haare

Gegen graue Haare kann man nichts tun - außer zu tönen und zu färben. Allerdings kann es sein, dass der Pigmentverlust früher einsetzt, wenn man nicht gut auf sich achtgibt.
Stress und eine unausgewogene Ernährung lassen die Haare schneller ergrauen. Foto: Bodo Marks

Stress und eine unausgewogene Ernährung lassen die Haare schneller ergrauen. Foto: Bodo Marks

Worms. Eine schlechte Ernährung, viel Alkohol und Nikotin, aber auch Stress beeinflussen das Ergrauen der Haare, erklärt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland. Auch der UVA- und UVB-Strahlenanteil des Lichts, eine mangelhafte oder falsche Pflege wie zu heißes Föhnen und falsches Bürsten, der Kontakt mit Salz- und Chlorwasser sowie Heizungsluft entmineralisieren den Körper und fördern graue Haare.

Neben ausgewogener Ernährung rät der Friseurmeister aus Worms seinen Kunden vorbeugend zu Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, die die Haarwurzeln versorgen. Unterstützend helfen Ampullen zur äußerlichen Anwendung, um die Wachstumsphase des Haares zu verlängern. Haarausfall und Störungen des Haarwachstums werden so bekämpft.

Aber er betont: "Graue Haare, wie wir sie mit zunehmendem Alter kennen, sind ursächlich natürlich nicht behandelbar." Sie lassen sich nur überfärben, bei beginnenden grauen Haaren am besten erst vorsichtig mit sogenannten direktziehenden, physikalisch wirkenden Tönungen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kosmetik – Schlechte Ernährung fördert frühes Ergrauen der Haare – op-marburg.de