Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kosmetik

Kleine Schönheitswunder: Primer und Concealer decken ab

Ihr neuer Name klingt nach High-Tech: Was einst als Grundierung und Abdeckstift galt, heißt heute Primer und Concealer. Die Produkte können um einiges mehr: Sie legen nicht nur die Grundlage für das Make-up, sondern kaschieren Falten.
Concealer decken Makel ab, hellen einzelne Partien auf und lassen dunkle Augenränder verschwinden.

Concealer decken Makel ab, hellen einzelne Partien auf und lassen dunkle Augenränder verschwinden.

© Monique Wüstenhagen

Villingen-Schwenningen. Früher wurden sie schlicht und einfach Grundierung genannt: Primer. Denn nichts anderes als grundieren bedeutet "to prime", das englische Verb, auf das der Begriff zurückgeht. Allerdings können die modernen Vertreter dieses Kosmetikproduktes mittlerweile deutlich mehr, als nur den Teint zu grundieren. Nicht umsonst haben sie sich den Ruf erobert, wahre Zauberkünstler zu sein.

Moderne Primer glätten feine Linien und Fältchen, kaschieren Unregelmäßigkeiten des Teints und vergrößerte Poren. Sie sorgen dafür, dass die Haut frisch und erholt aussieht. Viele von ihnen sind mit feinsten Glanzpartikelchen, zum Beispiel aus Perlenpuder, angereichert. "Diese streuen das Licht, das aufs Gesicht fällt, der Teint wirkt ebenmäßiger", erklärt Visagistin Michaela Ioannidou aus Villingen-Schwennigen in Baden-Württemberg.

Im Gegensatz zu einer Foundation oder Tagescreme sind beinahe alle Primer nahezu farblos und passen zu jedem Hauttyp. Doch es gibt Ausnahmen: "Einige Produkte enthalten feinste Farbpartikel, mit denen man zielgerichtet ausgleichen kann", erläutert der Make-up-Artist Peter Arnheim aus Berlin. "So wirkt ein Primer mit grünen Partikel neutralisierend bei geröteter Haut, Gelb wirkt aufhellend und Rosé lässt einen grauen Teint frischer wirken."

Am besten lässt sich ein Primer-Produkt nach dem Auftragen der Tagescreme anwenden. Dafür eine gute Viertelstunde warten, bis das Pflegeprodukt eingezogen ist. Danach einen linsengroßen Klecks Primer in kreisenden Bewegungen auf das Gesicht geben und sorgfältig mit kreisenden Bewegungen einarbeiten. Darüber dann die gewohnte Foundation geben.

Neben Primern für den Teint gibt es mittlerweile auch spezielle Produkte für Lippen und Augenlider. "Diese sorgen nicht nur für eine längere Haltbarkeit, sie erhöhen auch die Farbintensität", sagt Ioannidou. "Darüber hinaus lassen sich Lidschatten-Primer auch einsetzen, um Rötungen zu kaschieren, wenn man sich beispielsweise gerade die Augenbrauen gezupft hat."

Eine Alternative zu Primern für den Teint können Concealer sein. Auch diese Produkte hießen früher anders, Abdeckstifte nämlich. Doch ebenso wie Primer können auch die neuen Concealer heute mehr. Sie hellen einzelne Partien wie die typischen Nasolabialfalten zwischen Nase und Mund auf und lassen dunkle Augenränder wie von Zauberhand verschwinden.

"Concealer ist auch ein guter Tipp, wenn man kleine Augen größer wirken lassen möchte", verrät Arnheim einen Profi-Schminktipp. "Sein heller Ton vergrößert optisch." Auch zu eng zusammenstehende Augen können mit Hilfe dieses Kosmetikproduktes korrigiert werden: Einfach einen kleinen Klecks am inneren Augenwinkel auftragen.

Vor diesem Hintergrund sei es kein Wunder, dass Concealer für viele Frauen zum täglichen Make-up gehören. "Die meisten von ihnen verwenden ihn jedoch eher dann, wenn das Make-up etwas aufwendiger ist", sagt Antje Brüne vom VKE-Kosmetikverband in Berlin. Sie kann dazu Zahlen aus einer Umfrage von TNS Infratest beisteuern: "41 Prozent der Befragten tragen Concealer auf, wenn sie sich für besondere Gelegenheiten wie Feste schminken, 31 Prozent zum Date und 29 Prozent zu kulturellen Anlässen wie Theater oder Oper." Immerhin 10 Prozent der Frauen wollen auf dieses Kosmetikprodukt aber auch dann nicht verzichten, wenn sie allein zu Hause sind.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kosmetik – Kleine Schönheitswunder: Primer und Concealer decken ab – op-marburg.de