Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Ernährung

Frankfurter Kranz

Ein Frankfurter Kranz darf in keiner gut sortierten Konditorei fehlen. Auch selbst gemacht ist die Torte ein Genuss. Teig und Füllung lassen sich schnell zubereiten - das Rezept ist auch etwas für Hobbybäcker.
Der Teig ist schnell gemacht, die Füllung auch - einen Frankfurter Kranz bekommen auch Hobbybäcker hin. Foto: Manuela Rüther

Der Teig ist schnell gemacht, die Füllung auch - einen Frankfurter Kranz bekommen auch Hobbybäcker hin. Foto: Manuela Rüther

Kategorie: Dessert

 

 

Zutaten für den Teig:

 

200 g weiche Butter

150 g Zucker

Mark einer halben Vanilleschote

Abrieb von je halber unbehandelter Zitrone und Orange

6 Eier

300 g Mehl

100 g Speisestärke

4 gestrichene TL Backpulver

100 g gehackte Mandeln

einige EL Zucker

Johannisbeergelee zum Füllen

Cocktailkirschen zum Verzieren

 

Zutaten für die Buttercreme:

 

1 Päckchen Puddingpulver

500 ml Milch

2 Eigelb

100 g Zucker

250 g weiche und zimmerwarme Butter

 

Zubereitung:

 

Den Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Kranzform (Durchmesser 26 bis 28 Zentimeter) mit etwas Butter ausstreichen. Butter mit Zucker, Vanillemark sowie Zitronen- und Orangen-Abrieb schaumig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Speisestärke mit dem Backpulver mischen und zügig unterrühren. Den Teig in die Form füllen und 45 bis 55 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Für die Creme Puddingpulver mit etwas kalter Milch und den Eigelben glatt rühren. Die restliche Milch mit dem Zucker aufkochen. Angerührtes Puddingpulver einrühren und einige Minuten unter Rühren kochen lassen. Pudding unter gelegentlichem Rühren auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die weiche Butter mit einem Rührgerät schaumig rühren. Löffelweise langsam den Pudding dazu geben.

Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett erhitzen. Mit einem Holzlöffel rühren und nach und nach esslöffelweise Zucker dazugeben. Immer erst dann wieder einen Löffel Zucker zufügen, wenn der vorige vollständig karamellisiert ist. Solange fortfahren, bis die Mandeln mit Karamell ummantelt sind. Auf Backpapier auskühlen lassen.

Den Kuchen zwei- oder dreimal horizontal durchschneiden und mit Johannisbeergelee bestreichen. Mit zwei Dritteln der Creme füllen und wieder zusammensetzen. Etwas Crème in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Den Kranz mit der übrigen Creme einstreichen, mit dem Krokant ummanteln und mit Buttercreme und Kirschen verzieren. Vor dem Servieren einige Stunden an einem kühlen Ort durchziehen lassen.

(Zubereitung: 90 Minuten, Backzeit: 45-55 Minuten)

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Ernährung – Frankfurter Kranz – op-marburg.de