Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Lebensmittel

Unbedenkliche Acrylamid-Gehalte in Brot, Kuchen und Chips

Acrylamid ist ein Nebenprodukt der Bräunungsreaktion bei Röst-, Back- und Bratvorgängen. Womöglich ist Acrylamid krebserregend. Deshalb wurden Brot, Kuchen und Co daraufhin untersucht.
Der Acrylamid-Gehalt in Brot ist nicht gesundheitsschädigend. Das ergab eine Untersuchung.

Der Acrylamid-Gehalt in Brot ist nicht gesundheitsschädigend. Das ergab eine Untersuchung.

© Jens Büttner

Rostock (dpa) - Die Werte des vermutlich krebserregenden Acrylamids in Brot, Kuchen oder Chips sind nach Angaben des für Lebensmittelsicherheit zuständigen Landesamts in den vergangenen Jahren stetig gesunken.

Auch in der Untersuchung dieses Jahres seien in keiner der 38 untersuchten Proben Werte oberhalb des EU-Richtwertes festgestellt worden. Das sagte Amtschef Frerk Feldhusen am Montag in Rostock. Analysiert wurden Knäckebrot, Zwieback, Lebkuchen und Kartoffelchips.

Acrylamid sorgt für die typische Farbe, Duft und Geschmack. Je dunkler Backwerk oder Chips sind, desto höher ist auch ihr Acrylamid-Gehalt. "Die Lebensmittelindustrie hat einiges zur Verringerung des Acrylamid-Gehaltes in Lebensmitteln geleistet", sagte Feldhusen. Dazu zählen die Auswahl von Getreide und Kartoffeln sowie die Verbesserung der Herstellungsrezeptur und des Herstellungsprozesses.

Diese Regeln gelten auch für die eigene Küche, um den Acrylamid-Gehalt gering zu halten. "Die Faustregel "vergolden statt verkohlen" veranschaulicht unsere Empfehlung", sagte Feldhusen. Bei Gartemperaturen unterhalb von 180 Grad entstünden deutlich geringere Mengen an Acrylamid als bei höheren Temperaturen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Lebensmittel – Unbedenkliche Acrylamid-Gehalte in Brot, Kuchen und Chips – op-marburg.de