Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Ernährung

Restefrei feiern: Buffet richtig planen

Auf einer Feier soll das große Buffet die Gäste erfreuen. Ist die Party vorbei, steht der Gastgeber häufig vor jeder Menge Resten. Das kann er mit einer guten Planung vermeiden.
Wegschmeißen tut weh: Beim Buffet planen Gastgeber am besten so, dass nicht viel übrig bleibt.

Wegschmeißen tut weh: Beim Buffet planen Gastgeber am besten so, dass nicht viel übrig bleibt.

© Mascha Brichta

Düsseldorf. Die Fete ist zu Ende - und noch reichlich Lebensmittel übrig. Die müssen nicht in die Tonne geworfen werden. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gibt in dem Ratgeber "

Kreative Resteküche" einige Tipps:

 

- Eine Woche vor der Feier sorgt der Gastgeber schon einmal für Platz im Tiefkühlgerät: Das sei auch eine gute Gelegenheit, einige der gelagerten Lebensmittel aufzubrauchen, so die Verbraucherzentrale.

- Das Buffet sollte nicht viele Gerichte enthalten, die man nicht lagern oder einfrieren kann. Dazu zählen etwa Salat mit frischer Mayonnaise, Blattsalate mit Vinaigrette und Soßen sowie Desserts mit frischem Eigelb. Auch rohes Fleisch und roher Fisch kommt besser nur in Maßen aufs Buffet. Bei Salaten empfiehlt sich, Grün und Dressing in verschiedenen Schalen anzubieten - dann bleiben die Reste noch ein bis zwei Tage frisch. Gut einfrieren lassen sich außerdem Suppen, Eintöpfe, Braten, Schmorgerichte oder Quiches.

- Auch beim Kuchenbuffet planen Gastgeber am besten solche Kuchen ein, die sich einfrieren lassen: Das sind etwa Rührkuchen, gedeckte Obstkuchen, Biskuit-, Hefe- und Blätterteiggebäck ohne Glasur, Sahne- und Cremetorten. Nicht gut einfrieren lassen sich die meisten Beerenkuchen, Baisers, Makronen und Käsekuchen.

- Liegt Brot aus, schneidet man es besser nicht schon komplett in Stücke, sondern legt es einfach mit einem Messer auf ein Brett zum Selberschneiden. So trocknet es nicht so schnell aus und lässt sich später einfrieren. Oder man wählt statt Brot einfach Brötchen, die sich ohnehin gut für das Gefrierfach eignen.

- Wer genug Verpackungsmaterial bereithält, kann den Gästen etwas zum Mitnehmen einpacken - und den Rest für das Gefrierfach vorbereiten.

 

Service:

 

Der Ratgeber "Kreative Resteküche - einfach, schnell, günstig" der Verbraucherzentrale ist für 9,90 Euro zuzüglich 2,50 Euro für Porto und Versand online auf www.ratgeber-verbraucherzentrale.de/ratgeber oder telefonisch unter 0211/380 95 55 zu bestellen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Ernährung – Restefrei feiern: Buffet richtig planen – op-marburg.de