Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Ernährung

Honigherkunft selten eindeutig nachvollziehbar

Bei Honig ist es für Verbraucher nicht immer einfach zu erkennen, aus welchem Land er kommt. Die Vorschrift für die Ursprungsangabe lässt einige Ungenauigkeiten zu.
Aus welchem Land der Honig kommt, ist manchmal schwer zu erkennen. So ist etwa die Etikett-Angabe «Mischung von Honig aus EG-Ländern und Nicht-EG-Ländern» eher unpräzise.

Aus welchem Land der Honig kommt, ist manchmal schwer zu erkennen. So ist etwa die Etikett-Angabe «Mischung von Honig aus EG-Ländern und Nicht-EG-Ländern» eher unpräzise.

© Oliver Berg

Rostock. Auf dem Etikett muss zwar das Ursprungsland genannt sein, aus dem das Bienenprodukt stammt. Nach Angaben der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern mischen deutsche Abfüller aber die Honige meist. Wenn diese aus verschiedenen Ländern stammen, reiche aber die kleingedruckte Angabe "Mischung von Honig aus EG-Ländern", "Mischung von Honig aus Nicht-EG-Ländern" oder "Mischung von Honig aus EG-Ländern und Nicht-EG-Ländern". Bei regionalen Imkern oder Angeboten auf dem Wochenmarkt können Verbraucher die Herkunft dagegen meist genauer in Erfahrung bringen.

Nicht verpflichtend sind Angaben zur botanischen Herkunft, sie können aber genannt werden. Trägt das Glas zum Beispiel die Aufschrift "Rapshonig", handelt es sich um einen Sortenhonig. Ein Sortenhonig muss zur Gänze oder überwiegend aus der genannten Pflanze stammen und typische Merkmale etwa bei Farbe, Geruch oder Konsistenz aufweisen. Rapshonig etwa muss den Verbraucherschützern zufolge weiß bis hell beige sein, leicht blumig oder wie Kohl duften und ist nicht flüssig.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Ernährung – Honigherkunft selten eindeutig nachvollziehbar – op-marburg.de