Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Ernährung

Besser nicht in Smoothies: Obstkerne und gefrorene Früchte

Smoothies sind beliebt, vor allem weil sie gesund und erfrischend sind. Obwohl es viele verschiedene Variationen mit unterschiedlichen Früchten gibt, sollte man nicht alles nehmen.
Smoothies sollten besser keine tiefgefrorenen Früchte enthalten.

Smoothies sollten besser keine tiefgefrorenen Früchte enthalten.

© Mascha Brichta

Düsseldorf. Auch in fruchtigen Smoothies ist nicht alles gesund und bekömmlich. Obstkerne zum Beispiel von Äpfeln, Aprikosen und Kirschen sollten nicht einfach mit in den Mixer gegeben werden, warnt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Die Kerne könnten bei der Verdauung Blausäure bilden - und diese kann in größeren Mengen Vergiftungen mit Atemnot, Erbrechen und Krämpfen verursachen.

Auch tiefgefrorene Beeren sollten nicht direkt aus dem Gefrierfach in einen Smoothie gegeben werden, sie sollten zuvor auf mehr als 90 Grad erhitzt werden. Denn die gefrorenen Früchte können nach Angaben der Verbraucherschützer mitunter mit krankmachenden Noroviren belastet sein. Durch das Erhitzen werden diese abgetötet. Am besten für die Verarbeitung zu Smoothies sind frische Früchte.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

150 Jahre OP




Geburtstagsgewinnspiel




Jubiläumsangebot




Sport-Tabellen




Spielerkader




Wanderserie 2016




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Radieschen haben 94 Prozent Wassergehalt und strotzen vor Vitalstoffen, unter anderem Vitamine A, B1, B2 und C sowie den Mineralstoffen Eisen, Calcium und Kalium. Foto: Inga Kjer/dpa Saisongarten

Vitamine satt bis in den frühen Winter

Die Beete in den Gärten sind weitgehend abgeerntet. Nun wird es Zeit, für den Herbst und Winter vorzusorgen. Den freien Platz kann man zur Neueinsaat nutzen. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Ernährung – Besser nicht in Smoothies: Obstkerne und gefrorene Früchte – op-marburg.de