Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Wohnen

Belege zur Betriebskostenabrechnung können eingesehen werden

Beim Kontrollieren der Betriebskosten kann es notwendig werden, die Rechnungen, Bescheide und Belege im Original zu prüfen. Darauf weist der Deutsche Mieterbund (DMB) hin.
Wer bei der Betriebskostenabrechnung auffällige Beträge feststellt, kann sich von seinem Vermieter die Belege vorlegen lassen. Foto: Andrea Warnecke

Wer bei der Betriebskostenabrechnung auffällige Beträge feststellt, kann sich von seinem Vermieter die Belege vorlegen lassen. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Auf Anforderung des Mieters kann der Vermieter ihm zum Beispiel den Grundsteuerbescheid, den Arbeitsvertrag des Hausmeisters oder die Heizkostenabrechnung für das ganze Haus in Fotokopie zusenden. Verpflichtet hierzu ist er aber nur bei Sozialwohnungen. In allen anderen Fällen kann er nach Ansicht des Bundesgerichtshofs (BGH) von seinen Mietern verlangen, dass sie zur Belegprüfung in sein Büro oder das seines Verwalters kommen (Az.: VIII ZR 71/06 und VIII ZR 78/05).

Allerdings gibt es Ausnahmen: Sind die Büroräume des Vermieters zu weit entfernt, muss der Mieter sich nicht auf den Weg machen, entschied das Landgericht Freiburg (Az.: 3 S 348/10). Unzumutbar ist dem Mieter nach Ansicht des Amtsgerichts Halle/Saale ein Weg von mehr als 30 Kilometern (Az.: 93 C 2240/13). Eine Geh- oder Sehbehinderung kann es nach Ansicht des Landgerichts Berlin unzumutbar machen, die Räume des Vermieters aufzusuchen (Az.: 65 S 233/13). Gleiches gilt, wenn der Mieter mit dem Vermieter heillos zerstritten ist, so das Oberlandesgericht Düsseldorf (Az.: 10 U 164/05).

Muss die Prüfung der Originalbelege im Vermieterbüro stattfinden, hat der Mieter nach Darstellung des Mieterbundes das Recht, eine rechtskundige Person mitzunehmen. Der Mieter kann während der Prüfung auch Kopien mit Hilfe eigener Technik anfertigen oder die Belege fotografieren. Das kann dann wichtig sein, wenn der Mieter auf sich allein gestellt die Prüfung vornimmt und zu einem späteren Zeitpunkt Fachleute über die Abrechnungsunterlagen sehen lassen will.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Wohnen – Belege zur Betriebskostenabrechnung können eingesehen werden – op-marburg.de