Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Immobilien

Tiger und Igel: Praktische Helfer beim Tapezieren

Kleine Helfer für den Heimwerker: Beim Tapezieren zu Hause können Tapeten-Tiger und Igelwalze praktische Unterstützung leisten. Das Deutsche Tapeten-Institut erklärt, wie das geht.
Fürs Tapezieren zu Hause finden sich im Baumarkt zwei praktische Helfer: Tapeten-Tiger und Igelwalze.

Fürs Tapezieren zu Hause finden sich im Baumarkt zwei praktische Helfer: Tapeten-Tiger und Igelwalze.

© Kai Remmers

Düsseldorf. Wer sich im Baumarkt nach Hilfsmitteln zum Tapezieren umschaut, findet die merkwürdigsten Produkte. Das

Deutsche Tapeten-Institut erklärt Heimwerkern, was man damit anstellt:

Entfernen: Ein Tapeten-Tiger und die Igelwalze helfen beim Abnehmen der alten Tapetenreste. Der Heimwerker schlägt das erste Werkzeug wie eine Tigerkralle in die Wandbekleidung und perforiert sie. Somit kann der Tapetenlöser oder Dampf in die alte Kleisterschicht eindringen. Auch die Zacken des Tapeten-Igels durchlöchern den alten Belag.

Kleben: Papiertapeten streicht man mit einem Pinsel gut ein. Bei Vliestapeten wird aber nicht der Belag, sondern die Wand mit Kleister bedeckt. Dafür eignen sich Farbroller aus Kunstfasern. Die Experten raten: Je kürzer der Flor, desto geringer ist die Spritzneigung.

Andrücken: Ein Tapezierwischer ist eine besonders weiche Bürste, die sensible Tapeten schonend an die Wand drückt. Die normale Tapezierbürste kommt bei robusteren Raufaser- und einfachen Papiertapeten zum Einsatz. Ein Andrückspachtel ist geeignet für strapazierfähige Oberflächen wie Glasgewebe, Makulaturvlies oder Vliestapeten, die Andrückwalze kann auf allen Tapetenarten verwendet werden. Sie hat eine Rolle aus weichem Moosgummi.

Nachbessern: Eine Kleisterspritze hilft, Lufteinschlüsse unter der neuen Tapete zu füllen. Einfach Kleber einspritzen, dann die Stelle noch einmal andrücken. Und mit einem konisch geformten Nahtroller arbeitet der Heimwerker widerspenstige Übergänge nach. Bei Papierprägetapeten muss man damit aber vorsichtig umgehen, sonst geht die Struktur verloren.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Immobilien – Tiger und Igel: Praktische Helfer beim Tapezieren – op-marburg.de