Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Immobilien

Zahlungsregelungen der Stromversorger in der Kritik

Unfaire Tarife und Bedingungen: Verbraucherschützer kritisieren Stromversorger. Monatliche Zahlungen seien selten möglich und eine unkomplizierte Ratenzahlung bei Enenergieschulden immernoch eine Seltenheit.
Für die monatliche Zahlung von Stromkosten wird häufig eine Zusatzgebühr verlangt.

Für die monatliche Zahlung von Stromkosten wird häufig eine Zusatzgebühr verlangt.

© Jens Kalaene

Düsseldorf. Verbraucherschützer bemängeln, dass Stromversorger säumigen Kunden zu wenige Zahlungsoptionen bieten, um ein Abstellen des Stroms verhindern zu können. Anpassungen der monatlichen Abschlagszahlung und monatliche Abrechnungen seien teils nur gegen erhebliche Gebühren möglich, bemängelt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Manche Versorger nehmen dafür 35 Euro pro Rechnung, was "absurde 385 Euro pro Jahr" ergebe, so die Verbraucherschützer. Wer seine Abrechnung nicht bloß einmal im Jahr, sondern monatlich erhalte, könne aber viel besser seine monatlichen Kosten im Auge behalten.

Auch Ratenzahlungen zum Abstottern von Energieschulden gewähren einige Versorger weiterhin nur unter eng gefassten Bedingungen und mit hohen Zusatzkosten. Allerdings hat sich die Lage verbessert: Immerhin 40 Prozent der Unternehmen bieten ihren Kunden routinemäßig Ratenzahlungen zur Tilgung von Schulden an - 2010 waren es der Verbraucherzentrale zufolge nur 15 Prozent. Die Bearbeitungsgebühr für eine Ratenzahlung variiert derzeit zwischen 5 und 50 Euro. Nur ein Drittel der Versorger (36 Prozent) verzichtet ganz darauf.

Die Verbraucherschützer fragten bei allen 106 Grundversorgern in Nordrhein-Westfalen an, 79 Firmen antworteten.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Immobilien – Zahlungsregelungen der Stromversorger in der Kritik – op-marburg.de