Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Immobilien

Videoüberwachung an Haustür vom Mietshaus nicht erlaubt

Vor allem in großen Wohnanlagen setzen Vermieter zum Schutz der Mieter und um Vandalismus vorzubeugen auf eine Überwachung mit Kameras. Doch das ist nur in seltenen Fällen erlaubt.
Die einen fühlen sich überwacht, andere sicherer - erlaubt ist eine Kameraüberwachung aber in Mietshäusern nur unter bestimmten Bedingungen.

Die einen fühlen sich überwacht, andere sicherer - erlaubt ist eine Kameraüberwachung aber in Mietshäusern nur unter bestimmten Bedingungen.

© Patrick Pleul

Kiel. Vermieter und Mieter dürfen nicht ohne weiteres eine Videokamera im und am Haus einsetzen. Gemeinschaftsflächen gelten als geschützte Räume: Der Hauseingang, der Flur oder der Aufzug dürfen daher nicht videoüberwacht werden, wie die Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer mitteilt.

Auch zu weit geht es, wenn Bereiche hinter der Grundstücksgrenze von der Kamera erfasst werden - etwa der Balkon des Nachbarn. Solche Überwachungssysteme dürfen nur installiert werden, wenn jemand das alleinige Hausrecht hat oder ein berechtigtes Überwachungsinteresse nachgewiesen werden kann. Letzteres wäre etwa der Fall, wenn es in der Tiefgarage - eigentlich ein geschützter, überwachungsfreier Bereich - häufig zu Diebstählen oder Raubüberfällen kommt.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Immobilien – Videoüberwachung an Haustür vom Mietshaus nicht erlaubt – op-marburg.de