Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Immobilien

Urteil: Mietrückstand muss vollständig ausgeglichen werden

Die Miete sollte pünktlich und vor allem vollständig gezahlt werden. Andernfalls kann das Ärger mit dem Vermieter geben. Ist der Rückstand so groß, dass eine Kündigung gerechtfertigt ist, sollten Mieter besser zügig den ganzen Fehlbetrag ausgleichen.
Urteil: Mietrückstände müssen rechtzeitig und vollständig ausgeglichen sein. Sonst ist eine Kündigung nicht anfechtbar.

Urteil: Mietrückstände müssen rechtzeitig und vollständig ausgeglichen sein. Sonst ist eine Kündigung nicht anfechtbar.

© Jens Kalaene

Berlin. Zu hohe Mietrückstände können eine Kündigung rechtfertigen. Um das zu vermeiden, müssen die Rückstände rechtzeitig und vollständig ausgeglichen werden.

Das berichtet die Zeitschrift "Das Grundeigentum" (Heft 7/2016). Bleibt ein nicht unerheblicher Teilbetrag offen, sind die Voraussetzungen für eine Kündigung weiterhin gegeben, befand das Kammergericht Berlin (Az.: 8 U 205/15).

In dem verhandelten Fall war ein Gewerbemieter mit zwei Monatsmieten in Rückstand geraten. Da es bereits das zweite Mal innerhalb weniger Jahre war, dass dies passierte, kündigte der Vermieter fristlos und hilfsweise ordentlich. Aber der Mieter glich einen Tag vor Ausspruch der Kündigung etwa die Hälfte der Rückstände aus. Er wollte die Kündigung daher nicht hinnehmen.

Vor Gericht hatte er aber keinen Erfolg. In diesem Fall habe der offene Betrag die Bagatellgrenze in jedem Fall überstiegen. Auch nach Erhalt der Kündigung habe der Mieter die Rückstände nicht vollständig ausgeglichen.

Die Voraussetzungen für die Kündigung hätten daher trotz der Zahlung weiterhin bestanden. Dass der Vermieter wegen der früheren Mietrückstände die Räume nicht bereits gekündigt habe, sei kein Beleg dafür, dass er auf sein Kündigungsrecht grundsätzlich verzichten wolle.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Immobilien – Urteil: Mietrückstand muss vollständig ausgeglichen werden – op-marburg.de