Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verbraucher

Schlüsseldienst muss die Wohnungstür nicht öffnen

Sich auszusperren, ist für die meisten ein großer Schlamassel. Das öffnen der Tür durch einen Schlüsseldienst kostet nicht nut Zeit, sondern auch Geld. Noch schlimmer kommt es, wenn dieser den Auftrag gar nicht erst annimmt.
Der Schlüssel steckt - aber leider von der falschen Seite. Da kann nur der Schlüsseldienst helfen. Allerdings muss er es nicht.

Der Schlüssel steckt - aber leider von der falschen Seite. Da kann nur der Schlüsseldienst helfen. Allerdings muss er es nicht.

© Jens Schierenbeck

Düsseldorf. Schlüsseldienste können das Öffnen der Wohnung verweigern. Darauf weist Jürgen Spermann vom Bundesverband Sicherungstechnik Deutschland (BSD) hin. Wenn der Ausgeschlossene nicht nachweisen kann, dass er tatsächlich in der Wohnung wohnt, müssen die bestellten Türöffner den Auftrag nicht annehmen.

Doch was sollten Bewohner tun, wenn sie nachts im Schlafanzug ohne Papiere vor verschlossener Tür stehen? "Am besten klingeln sie beim Nachbarn. Im Idealfall kann der die Identität des Ausgeschlossenen bestätigen", rät Harald Rotter, Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Allgemeinanwälte im Deutschen Anwaltverein (DAV).

Außerdem können Bewohner dem Schlüsseldienst anbieten, nach dem Öffnen der Tür die entsprechenden Dokumente vorzuzeigen. Lässt der sich nicht darauf ein, hilft ein Anruf bei der Polizei. "Die kann den Sachverhalt klären - zum Beispiel mit einem Blick ins Melderegister", sagt Rotter.

Problematisch wird es bei Zwischenmietern, die ihren Wohnsitz nicht umgemeldet haben. Rotter empfiehlt ihnen, sich bereits beim Einzug vom Vermieter oder Wohnungseigentümer eine schriftliche Bestätigung aushändigen zu lassen. "Der Vermieter fertigt eine Kopie seines Personalausweises an und vermerkt darauf, wer zur Zwischenmiete in seiner Wohnung wohnt", erklärt Rotter.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verbraucher – Schlüsseldienst muss die Wohnungstür nicht öffnen – op-marburg.de