Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Immobilien

Schäden durch Starkregen: Auf Abschlagzahlung bestehen

Schutz gegen Elementarschäden: Ist das Haus durch Starkregen beschädigt, können Besitzer vom Versicherer eine Abschlagszahlung verlangen. Wann das geht und welche Voraussetzungen es gibt, erklärt eine Verbraucherzentrale.
Nimmt das Haus durch Starkregen Schaden, können Besitzer spätestens nach einem Monat eine Abschlagszahlung fordern.

Nimmt das Haus durch Starkregen Schaden, können Besitzer spätestens nach einem Monat eine Abschlagszahlung fordern.

© Armin Weigel

Mainz. Wenn Starkregen Einrichtungsgegenstände und das Haus beschädigt hat, gilt: Spätestens einen Monat nach der Schadensanzeige können Betroffene in der Regel eine Abschlagzahlung vom Versicherer fordern.

Das teilt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz mit und verweist auf das Versicherungsvertragsgesetz (Paragraf 11 Abs. 2). "Sie können dann also den Betrag verlangen, den der Versicherer für den voraussichtlichen Schaden mindestens zahlen muss", erklärt Verbraucherschützer Michael Wortberg.

Voraussetzung dafür ist: Der Betroffene hat eine Klausel mit seinem Hausrat- und Wohngebäudeversicherer vereinbart, die ihn gegen Elementarschäden schützt. Denn sie deckt unter anderem Schäden durch Hochwasser oder Überschwemmungen ab.

Damit es bei der Schadensregulierung keine Probleme gibt, sollten Betroffene die Schäden unbedingt dokumentieren. "Am besten fotografieren Sie die beschädigten Teile oder filmen alles", rät Wortberg. Alle Unterlagen sollte man kopieren und dann an seinen Hausrat- und Wohngebäude-Versicherer schicken - für die spätere Beweisführung eignen sich dafür ein Brief oder Fax mit Sendebericht.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Immobilien – Schäden durch Starkregen: Auf Abschlagzahlung bestehen – op-marburg.de