Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Immobilien

Neubau nach Estrich und Putz zwei Wochen lang heizen

Bloß nicht die Fenster ankippen, denn dann könnte Schimmel entstehen: Das wird geraten, wenn Estrich und Putz im Rohbau eines Hauses noch frisch sind sind. Außerdem ist es sinnvoll zwei Wochen zu heizen und regelmäßig durchzulüften.
Wenn der Estrich fertig verlegt ist, braucht er erst mal Ruhe und Wärme. Nach gut zwei Wochen im beheizten Haus ist er ausreichend getrocknet - und der Ausbau kann fortgesetzt werden. Foto: Nestor Bachmann

Wenn der Estrich fertig verlegt ist, braucht er erst mal Ruhe und Wärme. Nach gut zwei Wochen im beheizten Haus ist er ausreichend getrocknet - und der Ausbau kann fortgesetzt werden. Foto: Nestor Bachmann

Berlin (dpa/tmn) - Nachdem der Estrich und Wandputz im Rohbau des Hauses aufgetragen wurden, sollten Bauherren und Handwerker dem Trocknen Zeit geben. Mindestens zwei Wochen lang muss das leere Haus geheizt und dazu noch drei- bis viermal täglich für jeweils zehn Minuten stoßgelüftet werden.

Darauf weist der Verband Privater Bauherren (VPB) in Berlin hin. Eine Ausnahme gibt es: Wenn bei nasser Witterung die Luftfeuchtigkeit außen höher ist als innen, sollten Bauherren nicht lüften. Aus Zeitgründen nur die Fenster zu kippen ist keine Alternative. Der Luftaustausch tendiert dabei laut VPB gegen null, aber die Innenwände und Böden kühlen stark aus. Die Folge: Die Feuchtigkeit bleibt im Haus, Schimmel kann sich bilden. Beschleunigen lässt sich das Trocknen mit speziellen Geräten, allerdings kostet das extra.

Ist der Estrich trocken genug, um einen Bodenbelag darauf zu geben, spricht man von der Belegreife. Diese wird mit der Calciumcarbid-Methode (CM-Messung) festgestellt. Eine Probe aus dem Boden wird unter Druck mit Stahlkugeln und Calciumcarbid zusammengebracht - eine chemische Reaktion entsteht. Bei Belägen, die keine Feuchtigkeit aus dem Estrich entweichen lassen wie PVC-Belägen und Fliesen, ist das Messen laut VPB sogar zwingend vorgeschrieben. Den Trocknungsgrad des Wandputzes erkennen übliche Feuchtigkeitsmesser.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Immobilien – Neubau nach Estrich und Putz zwei Wochen lang heizen – op-marburg.de