Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Wohnen

Drohnen dürfen nicht übers Nachbargrundstück fliegen

Niemand möchte in seinem Garten gestört werden. Und nicht selten werden deshalb als Sichtschutz hohe Hecken gepflanzt. Dumm nur, wenn der Nachbar plötzlich eine Drohne auspackt. Denn dann ist die Privatsphäre durchaus gefährdet.
Eine Drohne des Nachbarn über dem eigenen Grundstück verletzt das Persönlichkeitsrecht. 

Eine Drohne des Nachbarn über dem eigenen Grundstück verletzt das Persönlichkeitsrecht. 

© Karl-Josef Hildenbrand

Potsdam. Drohnen dürfen nicht ohne weiteres überall herumfliegen. Das gilt insbesondere, wenn sie mit Kameras ausgestattet sind.

So gewährt etwa die allgemeine Handlungsfreiheit keinen Anspruch darauf, seine Flugdrohne über das Grundstück des Nachbarn fliegen zu lassen. Das entschied zumindest das

Amtsgericht Potsdam (Az.: 37 C 454/13), wie die "Neue juristische Wochenschrift" berichtet. Bei Zuwiderhandlung können ein hohes Ordnungsgeld oder sogar Ordnungshaft drohen.

In dem verhandelten Fall ging es um einen Streit zwischen Nachbarn. Ein Mann hatte seine Drohne, die mit einer Kamera ausgestattet war, über das Haus und das Grundstück seiner Nachbarin fliegen lassen. Deren Grundstück ist durch hohe Hecken vor neugierigen Blicken geschützt. Als sie im Garten auf einer Sonnenliege las, startete der Nachbar seine Drohne. Die Nachbarin fühlte sich dadurch gestört und zog vor Gericht.

Und dort bekam die Frau auch Recht: Grundsätzlich sei der Luftraum für die vom Beklagten benutzte Drohne frei. Auch schütze die allgemeine Handlungsfreiheit die Pflege von eigenwilligen Hobbys. Doch hier gehe das im Grundgesetz geschützte Persönlichkeitsrecht vor. Der Hinweis des Beklagten, er habe keine Aufnahmen vom Grundstück der Nachbarin gemacht und auch einen Abstand von 50 Metern zu dem betreffenden Grundstück eingehalten, konnte die Richter nicht überzeugen. Für sein Hobby gebe es genug andere Flächen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Wohnen – Drohnen dürfen nicht übers Nachbargrundstück fliegen – op-marburg.de