Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Wissen schützt vor Strafe: Verkehrsirrtümer im Faktencheck

Wissen schützt vor Strafe: Verkehrsirrtümer im Faktencheck
Der Zebrastreifen räumt Fußgängern den Vorrang vor Autos ein. Sie müssen dort trotzdem aufpassen.

Der Zebrastreifen räumt Fußgängern den Vorrang vor Autos ein. Sie müssen dort trotzdem aufpassen.

© Sebastian Kahnert

Stuttgart. Die Verkehrsregeln auf Deutschlands Straßen sind komplex, und es halten sich laut dem Auto Club Europa (ACE) hartnäckig einige Irrtümer. Der Club klärt auf, wo viele Verkehrsteilnehmer schlicht falsch liegen:

 

Vorsicht an Zebrastreifen: Wer beim Überqueren eines Zebrastreifens oder einer Fußgängerampel auf sein Smartphone schaut, statt auf den Verkehr zu achten, muss bei einem Unfall mit einer Teilschuld rechnen. Darauf weißt der Auto Club Europa (ACE) hin. Die Folge: Kommt es zu einer Schadensersatzverhandlung, kann sich das Schmerzensgeld in so einem Fall verringern. Passanten sollten auch an Fußgängerüberwegen immer sicherstellen, dass sie die Fahrbahn gefahrlos überqueren können, rät der ACE.

 

 

Vorfahrt auf Parkplätzen:Zwar gilt auch auf Parkplätzen zunächst die Straßenverkehrsordnung. Doch wer beim Ausparken auf die Rechts-vor-links-Regel pocht und dadurch einen Unfall verursacht, ist nicht automatisch im Recht. "Auf Parkplätzen zählt das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme", erklärt Florian Wolf vom ACE. Autofahrer müssen hier also besonders vorsichtig sein und sich der Situation entsprechend verhalten. Wer bei einem Unfall die Schuld trägt, liegt dann im Ermessen der Richter.

 

 

Knöllchen am Samstag: Ist unter Tempolimits oder Parkverbotsschildern der Zusatz "werktags" angebracht, gelten diese auch an Samstagen. Nur Sonn- und Feiertage sind keine Werktage. Bekommt man einen Bußgeldbescheid und ist darauf der Name falsch geschrieben, gilt dieser trotzdem. "Für die Wirksamkeit reicht es aus, wenn der Betroffene erkennen kann, wer gemeint ist", so Verkehrsrechtsexperte Wolf. Ein Widerspruch ist daher in beiden Fällen meist sinnlos.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Wissen schützt vor Strafe: Verkehrsirrtümer im Faktencheck – op-marburg.de