Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Promille-Höhe wirkt sich auf Schmerzensgeld aus

Bei alkoholbedingten Unfällen kann das Schmerzensgeld mit dem Grad der Trunkenheit des Verursachers in der Höhe steigen. Zu diesem Entschluss kommt das Oberlandesgericht München in einem Urteil, bei dem ein Unfallopfer schwer verletzt wurde.
Der Grad des Alkoholpegels kann das Schmerzensgeld in die Höhe treiben. Eine originelle Warnung, erst gar nicht alkoholisiert zu fahren, ist diese Wrack-Skulptur bei Kaiserslautern. Foto: Werner Baum

Der Grad des Alkoholpegels kann das Schmerzensgeld in die Höhe treiben. Eine originelle Warnung, erst gar nicht alkoholisiert zu fahren, ist diese Wrack-Skulptur bei Kaiserslautern. Foto: Werner Baum

München. Auf eine entsprechende Entscheidung des Oberlandesgerichts München weist der ADAC hin (Az.: 10 U 3341/13). In dem verhandelten Fall hatte ein mit 1,56 Promille alkoholisierter Autofahrer einen anderen Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt genommen, der dabei schwer verletzt wurde.

Dem Kläger sprach das Gericht ein Schmerzensgeld von 13 000 Euro zu. Der Geschädigte war mehr als neun Monate nach dem Unfall noch arbeitsunfähig. Bei der Bemessung des Schmerzensgeldes wurde im Rahmen der sogenannten Genugtuungsfunktion auch die erhebliche Trunkenheit des Unfallverursachers berücksichtigt, die maßgeblich zu dem Unfall beitrug.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Promille-Höhe wirkt sich auf Schmerzensgeld aus – op-marburg.de