Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Musterschüler: Audi A4 zeigt wenig Mängel

Er fährt, und fährt, und fährt. Auf den Audi A4 ist meist auch nach vielen Dienstjahren noch Verlass. Zu diesem Ergebnis kommt der "TÜV Report 2016". Mehr als poröse Bremsschläuche gab es bei ihm nicht zu bemängeln.
Das Mittelklassemodell Audi A4 erntet als Gebrauchter großes Lob und gilt als pannensicher. Foto: Audi

Das Mittelklassemodell Audi A4 erntet als Gebrauchter großes Lob und gilt als pannensicher. Foto: Audi

Berlin. Der Audi A4 ist ein typischer Dienstwagen. Er frisst viele Kilometer und kommt dann irgendwann auf den Gebrauchtwagenmarkt.

Eigentlich ist das keine gute Voraussetzung, um Secondhandkunden glücklich zu machen, denn eine intensive Nutzung kann den Verschleiß erhöhen. Nicht so beim von 2007 bis 2015 gebauten B8, wie der Vorgänger des aktuellen A4-Modells bei Audi abgekürzt wird.

Denn das Mittelklassemodell ist ein echter Tipp. "Das weitgehende Ausbleiben typischer Mängel beim B8" verdiene vor dem Vielfahrerhintergrund "besonderes Lob", bilanziert der "TÜV Report 2016". Nur einen einzigen Schwachpunkt leiste sich der Audi bei der Kfz-Hauptuntersuchung: manchmal poröse Bremsschläuche. Hier schneide er eher durchschnittlich ab. Ansonsten alles top: In Sachen Rost, Lenkung, Antriebswellen, Beleuchtung oder Abgasanlagen haben die Prüfer dem Report zufolge nur selten etwas zu beanstanden.

Auch der ADAC hat fast nur Lob übrig. Das Modell sei im Laufe der Zeit immer besser geworden und weise "nur noch ganz niedrige Pannenkennziffern" auf. Ab dem Baujahr 2011 haben die Helfer des Clubs am Straßenrand im Prinzip keine Auffälligkeiten mehr notiert. Probleme machten bis Baujahr 2009 Motorschäden am 3.0 TDI, meist waren Zylinder defekt. Auch die Abgasrückführung fiel in diesem Zeitraum mit Defekten auf.

Verstopfte Dieselpartikelfilter traten bis 2010 auf. Ein größerer Rückruf betraf 2014 insgesamt 150 000 Fahrzeuge mit Airbag-Problemen des Bauzeitraums 2011 bis 2014.

Der B8 ist die vierte Generation des Audi A4. Sie kam 2007 zu den Händlern und wurde bis 2015 gebaut. Gestartet als Limousine, reichte Audi ein Jahr später den Kombi nach, der bei Audi Avant heißt. Ein Cabrio, beim Vorgänger noch verfügbar, wurde nicht mehr aufgelegt. 2009 kam dafür die etwas höher gelegte Geländevariante Allroad quattro als dritte Spielart hinzu. Später folgten die Sportler S4 und RS4. Seit 2015 ist die aktuelle Generation auf dem Markt.

Das Motor-Spektrum des B8 reicht bei den Benzinern von 88 kW/120 PS bis zu den 245 kW/333 PS der S4 Limousine mit V6-Triebwerk. Auf 331 kW/450 PS kommt der RS4 mit V8, den es nur als Kombi gibt. Die Diesel mit vier und sechs Zylindern leisten 88 kW/120 PS bis 180 kW/245 PS. Der 132 kW/180 PS starke A4 flexible fuel läuft mit Bioethanol (E85).

Wer den B8 sucht, wird schon unter 10 000 Euro fündig. Den 1.8 TFSI Attraction von 2007 mit 118 kW/160 PS notiert die Schwacke-Liste mit 9600 Euro bei einer Laufleistung von 115 200 Kilometern. Noch 14 850 Euro müssen für einen 2.0 TFSI flexible fuel Ambition von 2011 mit 132 kW/180 PS eingeplant werden (67 200 Kilometer). 16 650 Euro ist der durchschnittliche Handelspreis für einen Avant 3.0 TDI DPF clean diesel quattro tiptronic Ambiente mit 176 kW/240 PS starkem V6-Diesel von 2009 - bei rund 132 000 Kilometern auf dem Zähler.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Musterschüler: Audi A4 zeigt wenig Mängel – op-marburg.de