Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Wer kommt für Feuerwerksschaden am Fahrzeug auf?

In Straßen, wo in der Silvesternacht viele Feuerwerkskörper gezündet werden, stellen Halter ihr Fahrzeug besser nicht ab. Wer diese Vorsichtsmaßnahme nicht ergreift, sollte für den Schadensfall gut versichert sein.
Silvester sind Autos vielerorts gefährdet, durch abgeworfene Böller einen Lackschaden zu bekommen. Für einen solchen Schaden kann etwa die Teilkaskoversicherung aufkommen.

Silvester sind Autos vielerorts gefährdet, durch abgeworfene Böller einen Lackschaden zu bekommen. Für einen solchen Schaden kann etwa die Teilkaskoversicherung aufkommen.

© Franziska Gabbert

Essen. Böller und Raketen können Brandspuren auf dem Lack hinterlassen, mutwillig gegen das Auto geschleuderte Sektflaschen die Karosserie oder die Scheiben beschädigen. Und im schlimmsten Fall gerät sogar das ganze Fahrzeug in Brand.

Stellt sich die Frage: Wer zahlt für in der Silvesternacht entstandene Schäden? Wer haftet bei Vandalismus? Die private Haftpflicht des Verursachers eher nicht, denn der Schuldige lässt sich oft nicht ermitteln. Bleibt also nur die eigene Kfz-Versicherung.

Eine Teilkaskoversicherung sichert den Fahrzeughalter gegen Brand- und Explosionsschäden und Glasbruch ab, erklärt der TÜV Nord. Eine Vollkaskoversicherung bietet zusätzlich Schutz bei Schäden nach Vandalismus oder gegen Beulen auf dem Dach, die durch herabfallende Raketen verursacht wurden.

Der Leistungsumfang ergibt sich immer aus dem zugrunde liegenden Vertrag. Bei beiden Versicherungsvarianten muss der Fahrzeughalter allerdings die laut Vertrag geltende Höhe der Selbstbeteiligung in Kauf nehmen. Ohne Kaskoschutz gibt es gar kein Geld. Und selbst wenn es auf den ersten Blick dramatisch aussieht: Typische Feuerwerksschäden wie Schmauchspuren lassen sich mit einer Lackpolitur und etwas Geschick rückstandsfrei beseitigen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Wer kommt für Feuerwerksschaden am Fahrzeug auf? – op-marburg.de