Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Wer darf einen Behindertenparkplatz benutzen?

Behindertenparkplätze sind speziell ausgewiesene Parkplätze. Sie sind deutlich breiter und länger als übliche Parkmöglichkeiten und erleichtern so zum Beispiel Rollstuhlfahrern das Ein- und Aussteigen.
Parken darf man auf einem Behindertenparkplatz nur mit einem besonderen blauen Parkausweis.

Parken darf man auf einem Behindertenparkplatz nur mit einem besonderen blauen Parkausweis.

© Karl-Josef Hildenbrand

Essen. Parken darf man auf einem Behindertenparkplatz nur mit einem besonderen blauen Parkausweis, der seit 2001 in der Europäischen Union einheitlich gilt, so der TÜV Nord. Um den blauen EU-Parkausweis bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde zu beantragen, wird ein Schwerbehindertenausweis benötigt. Ausschließlich Personen mit einer außergewöhnlichen Gehbehinderung (Merkzeichen "aG") und Blinde (Merkzeichen "BI") erhalten dann den kostenlosen, blauen Sonderparkausweis. Seit 2009 können ihn zusätzlich auch Contergangeschädigte sowie Menschen mit vergleichbaren Beeinträchtigungen, etwa mit beidseits amputierten Armen, beantragen.

Wichtig: Der Schwerbehindertenausweis alleine berechtigt nicht zum Parken auf dem Behindertenparkplatz. Außerdem gilt: Wer sein Fahrzeug ohne Berechtigung auf einem Behindertenparkplatz abstellt, muss mit einer Geldbuße von 35 Euro rechnen. Außerdem darf das Fahrzeug schon nach wenigen Minuten abgeschleppt werden.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Wer darf einen Behindertenparkplatz benutzen? – op-marburg.de