Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Statistik: Autofahrer leben am gefährlichsten

3340 Menschen kamen im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen ums Leben. Das persönliche Risiko hängt stark davon ab, mit welchem Verkehrsmittel man unterwegs ist.
Autofahren ist statistisch betrachtet gefährlicher als eine Reise mit dem Zug. Am sichersten ist das Fliegen.

Autofahren ist statistisch betrachtet gefährlicher als eine Reise mit dem Zug. Am sichersten ist das Fliegen.

© Julian Stratenschulte

Berlin. Autofahren bleibt deutlich riskanter als eine Fahrt mit Bus oder Bahn. Im Durchschnitt der letzten zehn Jahre sei das Todesrisiko im Auto 58 Mal so hoch gewesen wie im Zug, teilte die Allianz pro Schiene in Berlin mit. Der Eisenbahn-Lobbyverein stützt sich auf die jährliche Verkehrsunfallstatistik, deren jüngste Ausgabe das Statistische Bundesamt im Februar vorgestellt hatte. "Für unsere alltägliche Mobilität ist die Eisenbahn das mit Abstand sicherste Verkehrsmittel", sagte der Vereinsgeschäftsführer Dirk Flege.

Im Vergleich aller Verkehrsmittel ist nach Berechnungen des Statistischen Bundesamts jedoch das Flugzeug am sichersten, sowohl was die Zahl der Verunglückten als auch der Getöteten angeht. Es folgen Eisenbahnen einschließlich S-Bahn, dann Straßenbahnen und U-Bahnen, Busse und schließlich das Auto. Beide Analysen bringen die Zahl der Toten ins Verhältnis zur Länge der gefahrenen Strecke. Denkbar als Maßstab wäre auch die Fahrzeit.

Das Fahrrad ging in keinen der beiden Vergleiche ein. 2013 kamen auf Deutschlands Straßen 354 Radfahrer ums Leben. Insgesamt starben bei Verkehrsunfällen 3340 Menschen. Nach Angaben des Automobil-Clubs Verkehr als Teil der Schienen-Allianz steigt die Zahl der Verkehrstoten nach dem Tiefststand 2013 in diesem Jahr wieder. Aus Sicht des Clubs liegt das daran, dass immer mehr Fahrer am Steuer mit dem Handy ins Internet gingen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Statistik: Autofahrer leben am gefährlichsten – op-marburg.de