Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Mehr Sicherheit: Einfache Assistenzsysteme nachrüsten

Moderne Autos haben heutzutage verschiedene Systeme an Bord, um die Sicherheit zu erhöhen. Regensensoren, Einparkhilfen oder Spurhalteassistenz können auch bei älteren Modellen nachgerüstet werden. Dabei sollte sich der Fahrzeughalter jedoch auf die Basics beschränken.
Einparken ist manchmal eine knifflige Angelegenheit - elektronische Einparkhilfen können das Manöver erleichtern.

Einparken ist manchmal eine knifflige Angelegenheit - elektronische Einparkhilfen können das Manöver erleichtern.

© Marc Müller

München. Bei nachrüstbaren Assistenzsystemen aus dem Zubehörhandel rät der Tüv Süd nur zu einfachen Aufrüstungen wie Einparkhilfen oder Regensensoren. "Ab circa 70 Euro sind Einparkhilfen zu bekommen", sagt Philipp Schreiber vom Tüv Süd.

Der Einbau sollte immer in einer Fachwerkstatt erfolgen. Von Spurhalte- oder Abstandswarnsystemen raten die Experten aus Sicherheitsgründen ab. Denn einige beziehen ein Smartphone mit ein, was bei eingehenden SMS oder Anrufen zu Unterbrechungen führen könne. Außerdem reiche die Leistung der Software nicht aus. Die originalen Systeme der Autohersteller arbeiten hier mit Radar, Kameras und spezieller Software.

Generell ratsamer sei es, auf Systeme der Autohersteller zurückzugreifen. "Die sind zwar in der Regel teurer, aber auf das Auto abgestimmt und in die Bordelektronik integriert", sagt Schreiber. Das sei vor allem dann wichtig, wenn eine Anhängerkupplung vorhanden ist. Die erkennen viele Systeme von Fremdanbietern nicht. Ein System für einen VW Golf gebe es für etwa 240 Euro plus Einbaukosten, sagt Schreiber.

 

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Mehr Sicherheit: Einfache Assistenzsysteme nachrüsten – op-marburg.de