Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Auto

Loch im Auspuff: Schweißen nicht immer möglich

So manchem Autofahrer sind Probleme mit dem Auspuff nicht fremd. In einigen Fällen lassen sich durchgerostete Stellen schweißen. Nicht immer aber ist das die beste Lösung.
Verfall von hinten nach vorne: Endtöpfe rosten meist eher als die übrigen Auspuffrohre durch - ein typisches Problem von Kurzstreckenfahrern.

Verfall von hinten nach vorne: Endtöpfe rosten meist eher als die übrigen Auspuffrohre durch - ein typisches Problem von Kurzstreckenfahrern.

© Jens Schierenbeck

Mannheim. Nicht immer lassen sich Löcher im Auspuff schnell und günstig schließen. "Schweißen ist nur dann möglich, wenn der Auspuff nicht zu stark verrostet und noch genügend Material vorhanden ist", erklärt Dietmar Clysters, Obermeister der Kfz-Innung Rhein-Neckar-Odenwald. Alles andere sei vergebliche Liebesmüh: Die Chancen stünden bei einem sehr maroden Auspuff ziemlich schlecht, dass aufgeschweißtes Material hält.

Meist ist es der Auspuffendtopf, der als erstes Teil der Abgasanlage durchrostet. "Das ist ein typisches Problem von Kurzstreckenfahrern", sagt der Experte. "Wenn man das Auto nach ein paar Kilometern gleich wieder abstellt, bleibt säurehaltiges Kondenswasser im Auspuff zurück, das die Korrosion begünstigt." Auf längeren Strecken wird die gesamte Auspuffanlage hingegen so heiß, dass das Kondenswasser verdunstet und mit den Abgasen ausgestoßen wird.

Wenn der Auspuffendtopf kaputt und der Rest der Auspuffanlage zwar noch dicht, aber auch nicht mehr wirklich gut in Schuss ist, kann laut Clysters der Austausch der kompletten Abgasrohre mehr lohnen als regelmäßig einzelne Teile zu erneuern. Die Reparaturkosten seien unterm Strich womöglich günstiger, weil die Mechaniker nur einmal ran müssten. Clysters empfiehlt Betroffenen, sich beide Varianten vom Kfz-Betrieb ihres Vertrauens vorrechnen zu lassen.

Ein defekter Katalysator ist übrigens nicht zu retten. "Wenn an diesem Bauteil zur Abgasreinigung etwas kaputt ist, muss es erneuert werden", sagt Clysters. "Daran führt kein Weg vorbei - flicken kann man da nichts."

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Auto – Loch im Auspuff: Schweißen nicht immer möglich – op-marburg.de