Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Lack, Leder und Luft: Neue Looks klassischer Modelle

Nicht alles neu, aber einiges anders: Die Autohersteller präsentieren ihre bekannten Modelle in frischem Look. Der Kia Sorento wird stadtfein getrimmt und den VW Beetle Cabrio gibt es als Sondermodell.
Rundum auf Rennwagen getrimmt: Je Design bietet für den neuen Seat Leon Cupra ein umfangreiches Tuning-Programm an.

Rundum auf Rennwagen getrimmt: Je Design bietet für den neuen Seat Leon Cupra ein umfangreiches Tuning-Programm an.

© Je Design

Frankfurt. Kia macht Sorento und Sportage stadtfein

Kia bietet die SUV-Modelle Sportage und Sorento mit einer Sonderlackierung an. Den Herstellerangaben nach lassen sich die unteren Anbauteile der Stoßfänger, die Seitenschweller, die Türbeplankungen und die Radläufe in Wagenfarbe ordern. In der Serie sind diese in schwarzem Kunststoff ausgeführt. Das Lack-Paket ist im kürzlich gelifteten Sportage mit allen fünf Motorisierungen erhältlich und kostet 2010 Euro. Der Einstiegspreis für das kompakte SUV liegt bei 20 290 Euro. Beim mindestens 45 490 Euro teuren Sorento mit 145 kW/197 PS starkem Diesel beträgt der Aufpreis 2590 Euro.

Sondermodell des Beetle Cabriolet im Handel

VW bringt ein Sondermodell des offenen Beetle auf den Markt. Das Cabriolet Karmann ist zu Preisen ab 25 250 Euro bestellbar und zeichnet sich unter anderem durch ein braunes Stoffverdeck und grau lackierte 18-Zoll-Felgen aus. Im Interieur gibt es braune Alcantara-Sportsitze, ein Lederlenkrad sowie Handbrems- und Schalthebel in Leder mit grauen Ziernähten. Das Beetle Cabriolet Karmann ist mit allen Motorisierungen erhältlich. Basismotor ist ein 1,2 Liter großer Turbobenziner mit 77 kW/105 PS.

Je Design trimmt Seat Leon Cupra auf Rennwagen

Auf Wunsch verwandelt der Automobiltuner Je Design den neuen Seat Leon Cupra in einen Rennwagen für die Straße. Für die passende Optik sorgt eine Karosserieverbreiterung inklusive geänderter Front- und Heckpartie (6188 Euro). Eine weitere Option ist die mattgraue Komplettfolierung mit roten Farbakzenten (3570 Euro). Eine Tieferlegung um 45 Millimeter per Gewindefahrwerk (2299 Euro) und Spezialfelgen mit Y-Speichen (2052 Euro) unterstreichen den sportlichen Auftritt. Auf Wunsch steigert Je Design dazu noch die Leistung des Kompaktklassemodells von serienmäßig 206 kW/280 PS auf 258 kW/350 PS. Die benötigte Zusatzelektronik für die Motorsteuerung kostet 1899 Euro. Für die Montage kassiert Je Design jeweils extra.

Audi TT Coupé kostet ab 35 000 Euro

Audi hat die Preise für die neue Generation des Sportwagenmodells TT bekanntgegeben. Das ab dem 10. Juli bestellbare Coupé kostet demnach als TT 2.0 TFSI mit 169 kW/230 PS mindestens 35 000 Euro. Das Dieselmodell TT 2.0 TDI (135 kW/184 PS), das sich im Schnitt mit 4,2 Litern auf 100 Kilometer begnügen soll (CO2-Ausstoß: 110 g/km), ist ab 35 900 Euro zu haben. Beide Varianten kommen im Oktober zu den Händlern. Ab Herbst wird dann auch das vorerst sportlichste Modell TTS zu Preisen ab 49 100 Euro bestellbar sein. Hier leistet der 2.0-TFSI-Motor 228 kW/310 PS und beschleunigt den Wagen in 4,7 Sekunden auf Tempo 100.

 

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Lack, Leder und Luft: Neue Looks klassischer Modelle – op-marburg.de