Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Kia Niro: Start im September

Kia bringt den neuen Niro im September auf den Markt. Das Hybridmodell kommt mit dem Aussehen eines SUVs daher. Wie wirkt sich das auf den Verbrauch aus? Und wo könnte der Preis liegen?
Der koreanische Kia Niro soll mit der Kombination aus Benzin- und Elektromotor 3,8 Liter verbrauchen und 88 g/km CO2 ausstoßen. Foto: Kia

Der koreanische Kia Niro soll mit der Kombination aus Benzin- und Elektromotor 3,8 Liter verbrauchen und 88 g/km CO2 ausstoßen. Foto: Kia

Frankfurt. Bald schwimmt auch Kia auf der Hybrid-Welle: Im September bringt der koreanische Hersteller mit dem Niro sein erstes Modell in den Handel, das explizit für die Kombination aus Benzin- und Elektromotor entwickelt wurde.

Damit soll es laut Hersteller 3,8 Liter verbrauchen und 88 g/km CO2 ausstoßen. Preise für den Herausforderer von Toyota Prius und Honda Insight gibt es noch nicht. Doch dürfte sich der Fünfsitzer an diesen Konkurrenten orientieren und deshalb wohl bei knapp 30 000 Euro beginnen.

Im Gegensatz zu Prius & Co kommt der Niro nicht als stromlinienförmiges Fließheck, sondern startet als Crossover im SUV-Look. Etwas aufgebockt und bulliger gezeichnet, misst der Kompaktwagen 4,36 Meter und bietet bei 2,70 Metern Radstand Platz für fünf Passagiere und 427 bis 1425 Liter Gepäck.

Angetrieben wird er mit einer Kombination aus einem 1,6 Liter Benziner mit 77 kW/105 PS und einem E-Motor, der auf 32 kW/44 PS kommt und aus einer Lithium-Ionen-Batterie gespeist wird. Zusammen sind die Motoren 104 kW/141 PS stark und erreichen laut Kia ein maximales Drehmoment von 265 Nm. Das soll für den Sprint von 0 auf 100 km/h in 11,5 Sekunden und ein Spitzentempo von 162 km/h reichen.

Beim Niro wollen die Koreaner aber nicht allein mit dem Antrieb punkten, sondern auch mit der Ausstattung. Zum Teil gegen Aufpreis gibt es deshalb viele Extras wie klimatisierte Sitze, ein beheiztes Lenkrad oder ein Navigationssystem mit WLAN-Hotspot sowie zahlreiche Assistenzsysteme bis hin zur automatischen Notbremse.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Kia Niro: Start im September – op-marburg.de