Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Verkehr

Kampf gegen gefrorene Innenscheiben: Nässe aus dem Auto raus

Schnee, Nässe und kalte Temperaturen: Im Winter haben Autofahrer besonders oft mit Feuchtigkeit im Auto zu kämpfen. Was dagegen hilft.
Von außen kann man an der Autoscheibe kratzen, innen wird es schwieriger.

Von außen kann man an der Autoscheibe kratzen, innen wird es schwieriger.

© Oliver Krato

München. Dunst oder - noch schlimmer - Eis auf der Innenseite der Frontscheibe nerven viele Autofahrer im Winter. Der Grund liegt meist an zu viel Nässe im Fahrzeug, erklärt der ADAC und gibt Tipps, um das Auto möglichst effektiv trockenzulegen:

Fenster aufmachen: Heiße Luft nimmt Feuchtigkeit besser auf. Deshalb ist es richtig, die Heizung voll aufzudrehen. Das Gebläse sollte zunächst mit voller Kraft auf die Scheiben gerichtet werden, um diese von Dunst oder Eis zu befreien. Bei Autos mit Klimatronic geht das über die "defrost"-Funktion. Wer es aushält, macht zusätzlich seine Fenster auf. So kann feuchte Luft entweichen und das Trocknen beschleunigt werden. Gerade bei trockenem Wetter sei das laut ADAC eine Unterstützung. Bei Kälte wenig hilfreich ist dagegen die Klimaanlage. Diese hat nur dann einen Trocknungseffekt, wenn die Außentemperatur mindestens sechs Grad beträgt, erklärt der Autoclub.

Feuchtigkeit nicht hineintragen: Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, aber wer mit nassen Klamotten ins Auto steigt, macht die Sitze und Fußmatten nass. Und durch die kalten Temperaturen trocknen diese langsamer. Wenn es geht, klopft man sich den Schnee also so gut wie möglich ab, ehe man sich in sein Gefährt setzt. Feuchte Fußmatten werden nach der Fahrt idealerweise aus dem Auto genommen und an einer anderen Stelle getrocknet.

Dichtungen prüfen: Sie sorgen an Türen und Fenstern für Schutz gegen Nässe von draußen. Sind sie aber undicht, sammelt sich laut ADAC die Feuchtigkeit im Dämmmaterial und lässt das modern. Seine Dichtungen sollte man deshalb hin und wieder prüfen, gerade wenn das Auto immer sehr feucht ist und muffig riecht. Halten sie an manchen Stellen nicht mehr dicht, muss sie der Fachmann dort austauschen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Verkehr – Kampf gegen gefrorene Innenscheiben: Nässe aus dem Auto raus – op-marburg.de